Suchen

Werkzeuge Klein dimensionierte Werkzeuge für rostfreie Materialien

| Redakteur: Mag. Victoria Sonnenberg

Mikron Tool weitet seine Palette für das Bearbeiten von rostfreien Materialien aus. Da sich diese Materialien nicht gerade durch anwenderfreundliches Verhalten auszeichnen, hat Mikron Tool bei der Entwicklung der neuen Produkte die speziellen Eigenschaften berücksichtigt: schlechte Wärmeleitung, zäh-elastisches Material und lange Späne.

Firmen zum Thema

Neu ist der Vollradiusfräser der Familie Crazymill Cool mit sehr hohen Schnittleistungen.
Neu ist der Vollradiusfräser der Familie Crazymill Cool mit sehr hohen Schnittleistungen.
(Bild: Mikron Tool)

Das zentrale Thema für eine effiziente Lösung ist dabei die Kühlung, wo immer möglich ist dieser Faktor gemeinsam mit der geeigneten Geometrie in die Entwicklung einbezogen worden. Bereits gut im Markt eingeführt ist eine Familie von Kleinbohrern im Durchmesserbereich bis maximal 2 mm sowie zylindrische Kleinfräser von 0,3 bis 6 mm. Die Palette erweitert sich nun, ab sofort sind neue, interessante Bohr- und Fräswerkzeuge verfügbar, die dem Anwender neue Möglichkeiten bieten.

Kleinbohrer für guten Spänebruch und schnelle Spanabfuhr

Crazydrill SST Inox, ein Kleinbohrer für Bohrdurchmesser von 0,3 bis 2 mm und für Bohrtiefen bis 12 × d ist speziell auf die „schwierigen“ Eigenschaften der rostfreien Materialien angepasst mit einem entsprechenden Spitzenanschliff und einer degressiven Spiralnute für einen guten Spänebruch und schnelle Spanabfuhr. Der Anwender hat die Garantie für eine hohe Prozesssicherheit bei der Bearbeitung. Im Vergleich zu handelsüblichen Bohrern sind bis 2 Mal höhere Schnittgeschwindigkeiten und Vorschübe möglich bei Bohrstössen bis zu 1 × d, doppelt so tief wie heute maximal möglich, so die Angaben des Herstellers.

Eine zweite, noch leistungsstärkere Version dieses Bohrers verfügt zusätzlich über integrierte Kühlkanäle im Schaft. Das Resultat ist eine nochmals deutlich längere Lebensdauer und bis zu 30 % höhere Schnitt- und Vorschubsgeschwindigkeiten.

Mikrotieflochbohrer für rost-, säure- und hitzebeständigen Stähle

Crazydrill Flex SST-Inox, den neuen Mikrotieflochbohrer der Familie Crazydrill Flex - bisher nur verfügbar für Stahl und Titanium - gibt es nun im Durchmesserbereich von 0,3 bis 1,2 mm auch für rostfreie Materialien. Damit ist es möglich, tiefe Bohrungen bis zu 50 × d in rost-, säure- und hitzebeständigen Stählen anzubringen. Wie bei den vorgehend erwähnten Produkten ist auch hier die spezielle Geometrie mit degressiver Spiralnut sowie die Kühlung mit im Schaft integrierten Kühlkanälen das Erfolgsrezept.

Edelstahlbohrer mit integriertem Kühlkanal

Crazydrill Pilot SST-Inox ist eine Ergänzung zu den oben beschriebenen Edelstahlbohrern. Auch dieser Pilotbohrer verfügt über Kühlkanäle, welche im Schaft integriert sind. Auch er garantiert mit seinen degressiven Spiralnuten gute Spaneigenschaften, produziert kurze Späne und führt sie schnell und sicher ab. Alle Abmessungen sind auf die langen Bohrer abgestimmt, die Durchmesser so präzise geschliffen, dass am Übergang von der Pilotbohrung zur langen Bohrung keine messbare Stufe entsteht. Ein wichtiges Argument bei der Entscheidung, diese beiden Werkzeuge gemeinsam einzusetzen. Ein weiterer Vorteil: Gleichzeitig mit der Pilotbohrung kann am Bohreintritt auch eine Fase von 90° angebracht werden, die Verwendung eines zusätzlichen Anfaswerkzeuges erübrigt sich.

Kleinbohrer mit spiralisierten internen Kühlkanälen

Crazydrill Cool SST-Inox wird als Weltneuheit an der AMB erstmals vorgestellt. Der Kleinbohrer für rostfreie Stähle im Durchmesserbereich von 1 mm bis 6 mm zeichnet sich aus durch spiralisierte interne Kühlkanäle, welche bis an die Bohrerspitze führen und damit einen konstanten Kühlmittelstrahl garantieren während des gesamten Bohrvorganges. Diese Kühlkanäle sind in der Form so konzipiert, dass ein Maximum an Kühlmittel durchfliessen kann auch bei kleinsten Bohrdurchmessern und ein Überhitzen der Schneiden vermieden wird. Dies erlaubt ein Bohren bis zur vollen Bohrtiefe von 10 × d in einem einzigen Bohrstoss – ohne Entspänen.

Crazydrill Coolpilot, ist der ergänzende Pilotbohrer zu Crazydrill Cool SST-Inox. Auch er verfügt über spiralisierte interne Kühlkanäle bis an die Spitze, auch er ist im Durchmesserbereich von 1 bis 6 mm verfügbar, wobei die Toleranzen so ausgelegt sind, dass sie perfekt zu denen des langen Bohrers passen und bei der kombinierten Verwendung keine Stufen messbar sind.

Crazymill Cool Vollradius ergänzt das Programm der Hochleistungs-Kleinfräser und wird ebenfalls zum ersten Mal an der Messe in Stuttgart vorgestellt. Eine auf zähelastische Materialien angepasste Geometrie und die im Schaft integrierte Kühlung sind die Charakteristiken dieses Vollradiusfräser. Verfügbar im Durchmesserbereich von 0,3 bis 8 mm und für maximale Frästiefen bis 5 × d, überzeugt er durch extrem hohe Schnitt- und Vorschubgeschwindigkeiten sowie eine Zustellung bis zu 1 × d, je nachdem, ob es ums Schruppen oder ums Schlichten geht. 10 bis 15 Mal höhere Abtragsraten sind möglich im Vergleich zu anderen handelsüblichen Fräswerkzeugen, so der Hersteller.

(ID:44205884)