Suchen

Lineartechnik Kleiner Aktuator in zwei Ausführungen

| Redakteur: Simone Käfer

Ein neuer Linearaktuator soll mit einer sehr kleinen Bauform, hoher Leistung und langer Lebensdauer überzeugen. A-Drive stellt ihn auf der Automatisierungsmesse SPS IPC Drives vor.

Firmen zum Thema

Bei A-Drive ist ein Linearaktuator mit 15 mm (0,6”) Durchmesser erhältlich, der sich unter anderem für das Halbleiterhandling, Ventilsteuerungen, X-Y-Tische, Handgeräte eignet.
Bei A-Drive ist ein Linearaktuator mit 15 mm (0,6”) Durchmesser erhältlich, der sich unter anderem für das Halbleiterhandling, Ventilsteuerungen, X-Y-Tische, Handgeräte eignet.
(Bild: A-Drive)

Die Linearaktuatoren der 15000er-Serie des Herstellers Haydon Kerk Motion Solutions sind in den Ausführungen Captive und External Linear erhältlich. Sie bieten eine Auswahl verschiedener Auflösungen von 0,02 bis 0,10 mm pro Schritt. Die Aktuatoren liefern eine lineare Kraft bis 1700 N ohne Beeinträchtigung der Lebensdauer. Sie sind für den Mikroschrittbetrieb geeignet, womit noch feinere Auflösungen möglich sind. Für seine Effizienz und Lebensdauer sollen Konstuktionselemente dienen wie eine Kunststoffmutter aus technischem Thermoplast oder eine aus Edelstahl gerollte Gewindespindel.

Zu den typischen Anwendungen der Linearaktuatoren zählen medizinische Geräte, das Halbleiterhandling, Ventilsteuerungen, X-Y-Tische, Handgeräte und vieles mehr. Zusätzlich zu den Standardkonfigurationen lässt sich die Bauart an spezifische Anwendungsanforderungen anpassen.

A-Drive finden Sie auf der SPS IPC Drives in Halle 1 an Stand 646.

(ID:44326580)