Suchen

Kunststoffschweißen Kleinformatiges Schweißsystem verbindet Kunststoffe quasi-simultan

| Redakteur: Peter Königsreuther

O.R. Laser präsentiert mit der „Orlas TT“ das neue Table Top Plastic Welding System, das speziell für die Bereiche Forschung und Entwicklung und die Produktion von Kleinserien im Bereich des Quasi-Simultanschweißens von Kunststoffen entwickelt wurde.

Firma zum Thema

O.R. Laser bringt nun mit dem System Orlas TT ein kompaktes Tischgerät für das Quasi-Simultanschweißen von Kunststoffen auf den Markt. Es soll Forscher und Entwickler unterstützen, aber sei auch für die Produktion von Kleinserien geeignet.
O.R. Laser bringt nun mit dem System Orlas TT ein kompaktes Tischgerät für das Quasi-Simultanschweißen von Kunststoffen auf den Markt. Es soll Forscher und Entwickler unterstützen, aber sei auch für die Produktion von Kleinserien geeignet.
(Bild: OR Laser )

Für maximale Flexibilität bei der Bearbeitung verschiedener Bauteilgeometrien sorgt die Anpressvorrichtung der Anlage - sie benötigt keine maßgeschneiderte Form, da das Bauteil mit einer Glasplatte fixiert wird. Die Anpressvorrichtung funktioniert mit einem Servoantrieb und somit komplett ohne Druckluft. Die Orlas TT verfügt über ein Bearbeitungsfeld mit einer Größe von 110 mm × 110 mm mit hochdynamischem Scannersystem und einer Strahlaufweitung für eine variable Spotgröße von 0,8 bis 1,2 mm.

Qualitätskontrolle während des Fügens

Sie arbeitet mit einem diodengepumpter Faserlaser der Diodeline-Serie mit einer Leistung von 200 Watt im für das Kunststoffschweißen relevanten CW-Modus und eignet sich zum Quasi-Simultan-Schweißen und zum Konturschweißen. Als besonderes Highlight verfügt die Maschine über die Option der Qualitätskontrolle durch eine Prozessauswertung per Höhenmessung der Anspressvorrichtung während des Fügevorganges. Anpressweg sowie -druck können getrennt diagnostiziert werden und dienen der Prozessfindung.

Bildergalerie

Ohne Software ist alles nichts...

Die „Orlas Suite“, die erste und einzige umfassende Software in der industriellen Laseranwendung, mit der herstellerübergreifend buchstäblich

alle auf dem Markt befindlichen Dateien verarbeitet und sämtliche

Lasersysteme gesteuert werden können, wurde speziell auf die speziellen Bedürfnisse der Orlas TT angepasst – sie wird also mit maßgeschneiderter Software ausgeliefert.

Für alle industriellen Laseranwendungen

Die Orlas Suite ist eine CAD-/CAM-Software für alle industriellen Laseranwendungen wie Markieren, Gravieren, Schweißen, Schneiden, Auftragschweißen und additive Fertigung. Die Software kann Maschinen mit bis zu 6 Achsen unterstützen und verarbeitet zuverlässig selbst komplexeste Aufgaben wie helicoidale Geometrien. MM

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43769093)