KfW Bankengruppe Klimaschutz und kleiner Mittelstand sollen stärker gefördert werden

Redakteur: Stéphane Itasse

Frankfurt (si) - Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) will ihre Förderung für den Klimaschutz und den kleinen Mittelstand nochmals verstärken. Das sagte die Sprecherin des Vorstands, Ingrid Matthäus-Maier, am Mittwoch bei der Jahresauftakt-Pressekonferenz in Frankfurt.

Anbieter zum Thema

„Im Bereich Klimaschutz werden wir die Förderung von Energieeinsparung, Energieeffizienz und CO2-Minderung verstärken und gleichzeitig die Förderung Erneuerbarer Energien ausbauen“, kündigte Matthäus-Maier an. Um auch im gewerblichen Bereich die Energieeffizienz zu steigern, arbeitet die KfW an einem neuen Konzept, das Unternehmen sowohl Beratung als auch die Finanzierung von Energieeffizienzmaßnahmen bieten soll. „Gerade kleinere Unternehmen unterschätzen häufig, wie viel Geld sie durch eine effizientere Energienutzung sparen können“, so Matthäus-Maier.

Standardisierte Unternehmenskredite geplant

Um vor allem die Finanzierungsbedingungen von Gründern, jungen Unternehmen und kleinen Mittelständlern zu verbessern, startet die KfW die Initiative „Kleiner Mittelstand“. Mit verschiedenen Maßnahmen will die Förderbank des Bundes erreichen, dass Banken und Sparkassen ihre Zurückhaltung bei der Vergabe kleinvolumiger Kredite an diese Zielgruppe lockern. Zur Senkung der Bearbeitungskosten für kleinteilige Kredite arbeitet die KfW daher an einem neuen, standardisierten, schlanken Kreditprodukt für kleine, etablierte Mittelständler.

Außerdem will die KfW sich den Kreditinstituten noch mehr als bisher als Risikopartner anbieten und voraussichtlich ab April im KfW-Unternehmerkredit 50% des Kreditausfallrisikos übernehmen. Dies gilt für Unternehmen, die mindestens zwei Jahre existieren. Für Gründer und junge Unternehmen sollen ab 2008 die beiden Programme Startgeld und Mikrodarlehen zusammengefasst werden. „Statt wie bisher zu 80% wollen wir bei dem neuen Gründerprodukt die durchleitenden Banken komplett von ihrem Risiko befreien“, sagte Vorstandssprecherin Matthäus-Maier.

Fördervolumen steigt insgesamt um 11%

Im Rückblick auf das vergangene Jahr hat die KfW mit einem Gesamtfördervolumen von 76,8 Mrd. Euro ein Plus von 11% gegenüber dem Vorjahr (68,9 Mrd. Euro) erzielt. Die Bilanzsumme der Bankengruppe stieg um mehr als 5% auf 360 Mrd. Euro (341 Mrd. Euro). Im Einzelnen hat die KfW Förderbank hat 2006 ein Kreditvolumen von 27,9 Mrd. Euro (22,4 Mrd. Euro) erreicht. Inklusive der Verbriefung von wohnwirtschaftlichen Krediten (7,6 Mrd. Euro ggü. 16,3 Mrd. Euro) erreichte die KfW Förderbank ein Fördervolumen von 35,5 Mrd. Euro (38,7 Mrd. Euro).

Die KfW Mittelstandsbank hat im vergangenen Jahr 22,8 Mrd. Euro zur Förderung eingesetzt, davon entfielen 9,5 Mrd. Euro auf Verbriefungen. Damit konnte die KfW Mittelstandsbank ihr Fördervolumen um 47% steigern. Ohne Verbriefungen lag der Anstieg bei 16%. „Daran sieht man, dass die Konjunkturdynamik auch den Mittelstand erfasst hat“, sagte Matthäus-Maier. Allein das Basisförderprogramm für kleine und mittlere Unternehmen - der KfW-Unternehmerkredit - konnte mit einem Zusagevolumen von 6,1 Mrd. Euro um 28% gegenüber dem Vorjahr zulegen. Auch die auf 2,1 Mrd. Euro (0,6 Mrd. Euro) angestiegenen mezzaninen Finanzierungen haben zu diesem sehr guten Ergebnis beigetragen. Darüber hinaus hat die KfW im Jahr 2006 rd. 800 Mio. Euro im Rahmen des neuen ABS-Mittelstandsportfolio investiert und Beteiligungsfinanzierungen über mehr als 280 Mio. Euro (300 Mio. Euro) zugesagt.

Ipex-Bank wird bald ausgegliedert

Das Neugeschäft der KfW IPEX-Bank belief sich im Jahr 2006 auf rund 15 Mrd. Euro (gegenüber 12 Mrd. Euro 2005). Ein Drittel davon entfiel auf Neuzusagen in Deutschland, mit je einem weiteren Drittel finanzierte sie Investitionsvorhaben in Europa und im übrigen Ausland. Die internationale Projekt- und Exportfinanzierungsbank wird 2008 als selbständige Tochter aus der KfW Bankengruppe ausgegliedert. Die Vorbereitungen darauf sind weit vorangeschritten: Eine Banklizenz sowie Zulassung als IRB-advanced Bank wurden 2006 beantragt.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:197260)