Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

EMO 2015

Knuth präsentiert umfangreiches Zerspanungsprogramm

| Redakteur: Robert Horn

Auf der EMO 2015 stellt Knuth unter anderem die Fräsmaschine Servomill UWF 10 vor
Bildergalerie: 1 Bild
Auf der EMO 2015 stellt Knuth unter anderem die Fräsmaschine Servomill UWF 10 vor (Bild: Knuth)

Neben der erfolgreichen Einführung der Stahlwerk Premium Line hebt Knuth auch sein Standard-Maschinenprogramm auf ein neues Niveau. Europäische Bauformen und viel Hightech erweitern das Programm der konventionellen Zerspanung. Mit einer Mischung aus Neuheiten und Bewährtem aus den Bereichen Drehen und Fräsen präsentiert sich der Komplettanbieter vom 5. bis 10. Oktober in Halle 1 auf dem Stand B01 der EMO 2015

Neuheiten 2016 sind die Meisterturn und die Trendturn- beide Maschinen erfüllen die hohen Anforderungen im Werkzeug- und Vorrichtungsbau und bieten außerdem optimale Voraussetzungen für die Aus- und Weiterbildung auf industriellem Niveau.

Die robuste Bauweise, der hohe Sicherheitsstandard und die intuitive Bedienung haben sich im Produktionsalltag bewährt. Stufenlos regelbare Spindelantriebe halten viel Drehmoment parat und lassen sich einfach bedienen, Linear-Messysteme, Funktionen wie V-Constant und ein umfangreiches Standardzubehör steigern die Produktivität ohne das Budget zu belasten.

Die Zukunft der Fräsbearbeitung

Der Sektor der servokonventionellen Fräsmaschinen glänzt gleich mit zwei Modellen, der Servomill UWF 10 und der Servomill 700. Beide Fräsmaschinen zeichnen sich durch große Arbeitsbereiche und servokonventionelle Antriebstechnik aus. Ganz dem diesjährigen EMO-Motto „Let’s build the future“ folgend, zeigen beide Maschinen die Zukunft der konventionellen Dreh- und Fräsbearbeitung: Einfacher zu bedienen, präziser, zuverlässiger und produktiver. Die Vorteile dieser Technologie in der Drehbearbeitung zeigt die Servoturn 410, eine konventionelle Drehmaschine mit modernster Technik. Linearführungen, Mineralgussgestell und elektronischen Anschlägen setzen hier neue Standards.

Abgerundet wird die Knuth-Präsentation auf der EMO 2015 durch 2 CNC-Maschinen: Das kompaktes Bearbeitungszentrum Typ X.mill 640 Eco mit Siemens 808 Steuerung und die Numturn 320 CNC-Drehmaschine, ein Einstiegsmodell in die Knuth-CNC-Baureihe für Einzel- und Kleinserienfertigung mit der neuen Siemens 808 D MM, ebenfalls mit der neuen Siemens 808 D MM, inklusive Software für die externe Programmierung

Der neue Knuth Katalog mit dem Gesamtprogramm wird Ende Oktober erscheinen und kann auf dem Messestand vorbestellt werden. Alles Wissenswerte zu Knuth auf der EMO 2015 finden Sie auf dieser Website.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43617772 / Zerspanung)

Themen-Newsletter Produktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Gut zu wissen

Der Business-Knigge

Wohin kommt die Serviette? Wer sitzt wo im Dienstwagen? Und darf ich eigentlich Notizen auf eine fremde Visitenkarte machen? Wir haben die Antworten. lesen

Gut zu wissen

Zeitmanagement

Persönliche Ziele in nur einer Minute erreichen, die produktivste Phase des Tages nutzen und keine Zeit mehr in Meetings verschwenden – mit unseren Tipps werden Sie zum effektiven Zeitmanager. lesen