Suchen

Kölner Leitungsspezialist erweitert sein Antriebsleitungsprogramm

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Reinhold Schäfer

Igus hat sein Angebot an konfektionierten Antriebsleitungen nun auf 3200 Typen ausgebaut. Mit Mitsubishi und Parker sind unter den 22 Standards jetzt zwei weitere Hersteller im Readycable-Portfolio für konfektionierte Leitungen enthalten.

Firmen zum Thema

Mit Mitsubishi und Parker wurden zwei weitere Antriebshersteller in das Portfolio von konfektionierten Readycable-Leitungen von Igus mit aufgenommen, das nun 22 Standards beinhaltet.
Mit Mitsubishi und Parker wurden zwei weitere Antriebshersteller in das Portfolio von konfektionierten Readycable-Leitungen von Igus mit aufgenommen, das nun 22 Standards beinhaltet.
(Bild: Igus)

Igus, Hersteller von Leitungen für die Bewegung, hat sein Angebot an konfektionierten Leitungen für den Einsatz in Energieketten erneut ausgebaut. Im Programm sind nun auch Stecker zur Herstellung von konfektionierten Leitungen der Hersteller Mitsubishi und Parker.

3200 verschiedene Antriebsleitungen

„Um Konstrukteuren noch mehr Freiheiten zu bieten, umfasst unser Programm jetzt 3200 verschiedene Antriebsleitungen, die wir mit sehr hoher Materialverfügbarkeit fertig konfektioniert in kurzer Zeit an unsere Kunden liefern“, erklärt Christian Stremlau, Leiter Geschäftsbereich Readychain und Readycable bei Igus. „Unsere konfektionierten Leitungen sind speziell für den Einsatz in Energieketten konstruiert, dabei können Anwender – je nach Bedarfsfall – zwischen sieben verschiedenen Qualitätsstufen auswählen.“ Die verschiedenen Antriebsleitungen verfügen über verschiedene Zulassungen und Konformitäten und werden dabei mit Steckern nach 22 verschiedenen Herstellerstandards konfektioniert.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43479701)