Suchen

Roboter Kollaborativer Roboter liefert Leistungs- und Produktionsdaten in Echtzeit

| Redakteur: Mag. Victoria Sonnenberg

Für seinen Roboter Sawyer bringt Rethink Robotics mit Intera 5.2 nun die Erweiterung des Betriebssystems auf den Markt.

Firmen zum Thema

Die neue Funktion Intera Insights zeigt wichtige Leistungsindikatoren über ein konfigurierbares Dashboard auf dem On-Board-Display des Roboters an.
Die neue Funktion Intera Insights zeigt wichtige Leistungsindikatoren über ein konfigurierbares Dashboard auf dem On-Board-Display des Roboters an.
(Bild: Rethink Robotics)

Intera 5.2 ermöglicht Unternehmen einen besseren Einblick in unternehmenskritische Daten in Echtzeit. Mit Intera 5.2 liefert Rethink Robotics kollaborativer Roboter Sawyer Mitarbeitern und Produktionsleitern wertvolle Daten auf einen Blick – einschließlich Kennzahlen wie zum Beispiel Zyklusdauer, Teileanzahl, Geschwindigkeit und Krafteinwirkung. Damit steht Unternehmen eine einzigartige Vielfalt an Daten und Analysemöglichkeiten zur Verfügung.

Roboter zeigt Leistungsindikatoren auf seinem On-Board-Display

Die neue Funktion Intera Insights zeigt wichtige Leistungsindikatoren über ein konfigurierbares Dashboard auf dem On-Board-Display des Roboters an, wodurch sie direkt in der Werkshalle verfügbar sind. Dieselben Daten werden zugleich an die Intera Studio Plattform gesendet, damit alle Mitglieder des Fertigungsteams die Daten einsehen können. Die Software ermöglicht fundiertere Produktionsentscheidungen und spart Unternehmen Zeit und Geld, da sie nicht mehr in ein anderes Datenerfassungssystem investieren oder ein solches erstellen müssen.

„Unternehmen sind heutzutage stark auf Daten angewiesen, um die Leistung ihrer Fabriken zu optimieren und sich an die Marktnachfrage anzupassen“, erklärt Scott Eckert, Präsident und CEO von Rethink Robotics. „Intera Insights gibt ihnen die Fähigkeit, jederzeit über den Status der Produktionslinien informiert zu sein. Wir bieten Unternehmen erstmals die Möglichkeit, Automation durch kollaborative Roboter voranzutreiben und gleichzeitig wertvolle Informationen über ihre Produktionsabläufe zu gewinnen – auf eine Weise, die direkt auf die Produktion abgestimmt ist.“

Intera 5.2 bietet auch umfangreiche Neuerungen für Sawyers Bildverarbeitungsfunktionen. Neben der integrierten Kamera, die bei jedem Sawyer-Roboter Standard ist, haben Hersteller jetzt die Möglichkeit, eine externe Kamera innerhalb weniger Minuten nahtlos zu integrieren. Dadurch profitieren Unternehmen von verbesserter Kameratechnik und können die internen Bildverarbeitungssysteme von Sawyer noch wirksamer einsetzen.

„Mit der Veröffentlichung von Intera 5.2 und Intera Insights erhalten unsere Kunden, darunter einige der weltweit führenden Unternehmen, einen einzigartigen Zugriff auf die Produktionsdaten, die sie benötigen, um KPIs zu erfüllen und ihre Produktionsprozesse zu optimieren“, sagt Antony Lovedale, Managing Director bei Active8Robots aus Großbritannien. „Diese Informationen liefern schon heute einen sofortigen Mehrwert und bereiten gleichzeitig die Innovation von morgen vor.“

„Basierend auf dem Feedback, das wir von unseren Kunden erhalten, steigert unsere Software-Innovation den Mehrwert unseres Roboters Sawyer“, erläutert Eckert. „Wir bringen Datenanalyse sowie die revolutionäre Benutzerfreundlichkeit bei der Implementierung von Bildverarbeitungsprogrammen und Leistungsverbesserungen ein, um unserer Verpflichtung nachzukommen, Sawyer im Laufe der Zeit noch intelligenter, schneller und leistungsfähiger zu machen.“

Intera 5.2 wird für alle existierenden Sawyer-Roboter zum Download zur Verfügung stehen und standardmäßig bei allen neuen Robotern zum Einsatz kommen.

(ID:44976149)