Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Technotrans

Kompaktes 48-Volt-Kühlsystem für Laseranwendungen

| Redakteur: Frauke Finus

Der 19-Zoll-Einschubkühler ist in der Lage, auf 48-Volt-Basis in einer Gerätehöhe von 5 Höheneinheiten (HE) eine Kühlleistung von 1 kW zu erzeugen.
Der 19-Zoll-Einschubkühler ist in der Lage, auf 48-Volt-Basis in einer Gerätehöhe von 5 Höheneinheiten (HE) eine Kühlleistung von 1 kW zu erzeugen. (Bild: Technotrans)

Die Termotek GmbH, ein Unternehmen der Technotrans AG, präsentiert auf der Laser World of Photonics mehrere Neuerungen im Bereich Laserkühlungen für kleine bis mittlere Leistungsklassen. Unter anderem wird ein 19-Zoll-Einschubkühler gezeigt. Dieser ist erstmals in der Lage, auf 48-Volt-Basis in einer Gerätehöhe von 5 Höheneinheiten (HE) eine Kühlleistung von 1 kW zu erzeugen.

Auf dem gemeinsamen Stand von Termotek, Technotrans und der KLH Kältetechnik GmbH stehen drei Themen im Fokus: Einsatz des natürlichen Kältemittels Isobutan (R600a), Steigerung der Kühlleistungsdichte auf geringem Bauraum sowie Produktlösungen für vibrationssensitive Anwendungen. Mit der Europa-Premiere des 19-Zoll-Einschubkühlers präsentiert Termotek nach eigenen Angaben ein Produkt mit hoher Leistungsdichte, das für durchgängig konstante Temperaturverhältnisse beim Lasern und damit einer Verlängerung der Standzeiten sorgt. Möglich macht das ein kompakter, drehzahlgeregelter Doppelkammer-Ringkolben-Kompressor. Der neue Kühler eignet sich vor allem für kleine und mittlere CO2-Laser mit 48-Volt-Bordnetz, da er bequem an die Spannungsversorgung des Lasers angeschlossen werden kann, heißt es.

Eine weitere Neuheit ist der Termotek-Rotationskolben-Verdichter auf 24-Volt-Basis, der auf der Messe in einem kundenspezifischen Luft-Luft-Kühlsystem ausgestellt wird. Dieser ist nach Unternehmensangaben besonders vibrationsarm und eignet sich deshalb vor allem für hochpräzise Laserapplikationen. Außerdem zeichne er sich durch seine vergleichsweise hohe Energy-Efficiency-Ratio (EER-Wert), also eine hohe Energieeffizienz, aus. Der EER-Wert ist das Verhältnis von erzeugter Kälte- beziehungsweise Wärmeleistung zur eingesetzten elektrischen Leistung. Der laufruhige Rotationsverdichter sei auf besonders vibrationssensitive Anwendungen beispielsweise in der Halbleiter- und Medizintechnik zugeschnitten und gestatte den Einsatz alternativer Kältemittel.

Termotek auf der Laser 2017: Halle A3, Stand 407

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44718043 / Trenntechnik)

Themen-Newsletter Produktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Sonderausgabe elektrotechnik AUTOMATISIERUNG: Smart Factory

Vernetzung in der Fabrik? Ja bitte, aber smart und sicher!

Was sind die fünf großen Stolpersteine auf dem Weg zur smarten Produktion? Lesen Sie über Möglichkeiten, Risiken und Notwendigkeiten, die eine Smart Factory mit sich bringt: Cloud, 5G, KI, Digital Twin, Sharing Economy. lesen

Erfolgreich mit Industrie 4.0

Smart Factory

Wir zeigen, worauf es auf dem Weg zur Smart Factory ankommt. Mit Erklärungen, Praxisbeispielen und Dos and Don'ts. lesen