Suchen

Technotrans

Kompaktes 48-Volt-Kühlsystem für Laseranwendungen

| Redakteur: Frauke Finus

Die Termotek GmbH, ein Unternehmen der Technotrans AG, präsentiert auf der Laser World of Photonics mehrere Neuerungen im Bereich Laserkühlungen für kleine bis mittlere Leistungsklassen. Unter anderem wird ein 19-Zoll-Einschubkühler gezeigt. Dieser ist erstmals in der Lage, auf 48-Volt-Basis in einer Gerätehöhe von 5 Höheneinheiten (HE) eine Kühlleistung von 1 kW zu erzeugen.

Firmen zum Thema

Der 19-Zoll-Einschubkühler ist in der Lage, auf 48-Volt-Basis in einer Gerätehöhe von 5 Höheneinheiten (HE) eine Kühlleistung von 1 kW zu erzeugen.
Der 19-Zoll-Einschubkühler ist in der Lage, auf 48-Volt-Basis in einer Gerätehöhe von 5 Höheneinheiten (HE) eine Kühlleistung von 1 kW zu erzeugen.
(Bild: Technotrans)

Auf dem gemeinsamen Stand von Termotek, Technotrans und der KLH Kältetechnik GmbH stehen drei Themen im Fokus: Einsatz des natürlichen Kältemittels Isobutan (R600a), Steigerung der Kühlleistungsdichte auf geringem Bauraum sowie Produktlösungen für vibrationssensitive Anwendungen. Mit der Europa-Premiere des 19-Zoll-Einschubkühlers präsentiert Termotek nach eigenen Angaben ein Produkt mit hoher Leistungsdichte, das für durchgängig konstante Temperaturverhältnisse beim Lasern und damit einer Verlängerung der Standzeiten sorgt. Möglich macht das ein kompakter, drehzahlgeregelter Doppelkammer-Ringkolben-Kompressor. Der neue Kühler eignet sich vor allem für kleine und mittlere CO2-Laser mit 48-Volt-Bordnetz, da er bequem an die Spannungsversorgung des Lasers angeschlossen werden kann, heißt es.

Eine weitere Neuheit ist der Termotek-Rotationskolben-Verdichter auf 24-Volt-Basis, der auf der Messe in einem kundenspezifischen Luft-Luft-Kühlsystem ausgestellt wird. Dieser ist nach Unternehmensangaben besonders vibrationsarm und eignet sich deshalb vor allem für hochpräzise Laserapplikationen. Außerdem zeichne er sich durch seine vergleichsweise hohe Energy-Efficiency-Ratio (EER-Wert), also eine hohe Energieeffizienz, aus. Der EER-Wert ist das Verhältnis von erzeugter Kälte- beziehungsweise Wärmeleistung zur eingesetzten elektrischen Leistung. Der laufruhige Rotationsverdichter sei auf besonders vibrationssensitive Anwendungen beispielsweise in der Halbleiter- und Medizintechnik zugeschnitten und gestatte den Einsatz alternativer Kältemittel.

Termotek auf der Laser 2017: Halle A3, Stand 407

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44718043)