Suchen

Condition Monitoring Kompaktes System für die Zustandsüberwachung von Industriemaschinen

| Redakteur: Beate Christmann

Mit dem T-Wave T8 bietet ADM Messtechnik ein kompaktes Condition-Monitoring-System an, das kritische Maschinendaten rund um die Uhr völlig autonom überwachen und speichern soll. Dabei bedarf es laut Hersteller keines externen Servers, keiner zusätzlichen Software oder Datenbank. Die Benutzeroberfläche der integrierten Software soll sich über einen Webbrowser visualisieren lassen.

Firmen zum Thema

Alles kompakt beisammen: Das T-Wave T8 umfasst laut Hersteller ADM Messtechnik alles für eine automatisierte und effektive Überwachung von Industrieanlagen.
Alles kompakt beisammen: Das T-Wave T8 umfasst laut Hersteller ADM Messtechnik alles für eine automatisierte und effektive Überwachung von Industrieanlagen.
(Bild: ADM Messtechnik)

Der Messtechnikspezialist ADM Messtechnik bietet mit dem T-Wave T8 ein kompaktes Instrument zur Rund-um-die-Uhr-Überwachung von kritischen Maschinenzuständen an. Dabei ist das Condition-Monitoring-System laut Hersteller mit den meisten Standardtechniken in der vorbeugenden Wartung kompatibel, so zum Beispiel Schwingungsanalyse, Ultraschall, Temperatur und elektrische Parameter.

Kein Server, keine Datenbank oder zusätzliche Software erforderlich

Das T-Wave T8 misst 119 x 95 x 28 mm und besteht nur aus den Sensoren und dem Instrument an sich. Nach Aussagen von ADM Messtechnik bedarf es keines externen Servers, keiner zusätzlichen Software und keiner Datenbank. Die notwendige Software ist im System integriert. Deren Benutzeroberfläche soll direkt über einen Webbrowser visualisiert werden können und den Remote-Zugriff von nahezu jedem Gerät (PC, Tablet, Smartphone) erleichtern.

Die Software soll alle erforderlichen Werkzeuge beinhalten und aus den erfassten Signalen permanent Parameter wie Spitzenwert, RMS, Crestfaktor berechnen und in wählbaren Intervallen zusammen mit kurzen Zeitsignalabschnitten speichern. Zusätzlich lassen sich gemäß Herstellerangaben Triggerbedingungen definieren, bei deren Erfüllung längere Zeitsignalabschnitte mit Vorgeschichte gespeichert und Alarmmeldungen ausgelöst werden.

Drei verschiedene Basiskonfigurationen

T-Wave T8 wird in drei Basiskonfigurationen für die meist verwendeten Messaufgaben angeboten: Supervisor (Überwachung), Diagnostic (Diagnose) und Turbomachinery. Diese sollen sich individuell an Kundenanforderungen anpassen lassen. Hard- und Software des Systems sind nach Ansicht von ADM einfach aufgebaut und kostengünstig, gleichzeitig aber auch sehr effektiv.

(ID:45034896)