Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Brandschutz

Komplettes Brandschutzsystem passt in einen Schrank

| Autor / Redakteur: Stéphane Itasse / Stéphane Itasse

Alles beieinander: Für den Brandschutz in Räumen bis 120 m³ bringt Siemens ein kompaktes System auf den Markt.
Alles beieinander: Für den Brandschutz in Räumen bis 120 m³ bringt Siemens ein kompaktes System auf den Markt. (Bild: Siemens)

Firma zum Thema

Für kleinere Räume stellt ein Hersteller ein entsprechend kompaktes, aber dennoch umfassendes Brandschutzsystem vor. Es enthält einen Ansaugrauchmelder für die schnelle, zuverlässige Branderkennung, eine spezielle Löschdüse für eine sichere und geräuscharme Löschung sowie ein umweltschonendes Löschmittel.

Die Siemens-Division Building Technologies bringt mit Sinorix Compact ein umfassendes Brandschutzsystem für Räume mit bis zu 120 m³ Volumen auf den Markt, zu denen beispielsweise kleine Rechenzentren, Server- oder elektrische Schalträume zählen.

Sinorix Compact vereint nach Angaben des Herstellers als platzsparendes und kosteneffizientes System sämtliche Disziplinen des Brandschutzes: Von der Erkennung über die Alarmierung bis hin zur Löschung des Feuers sind alle notwendigen Komponenten in einen Schrank eingebaut. Darüber hinaus ist das Brandschutzsystem einfach in Betrieb zu nehmen und zu warten, wie der Konzern mitteilt.

Brandschutzsystem erkennt sogar Schwelbrände in frühem Stadium

Die wesentlichen Komponenten des Brandschutzsystems Sinorix Compact sind ein Ansaugrauchmelder, die Löschdüse Sinorix Silent Nozzle sowie das Löschmittel Novec 1230 des Partnerunternehmens 3M. Der integrierte Ansaugrauchmelder FDA221 entnimmt der Umgebungsluft permanent Proben und untersucht diese auf Rauchpartikel, erläutert der Konzern die Funktionsweise des Systems. Damit könnten selbst versteckte Schwelbrände bereits in einem frühen Stadium zuverlässig erkannt und bekämpft werden.

Die Löschdüse verteile das Löschmittel im Brandfall gleichmäßig und besonders leise im Raum und verhindere auf diese Weise geräuschbedingte Schäden an Festplatten. Das chemische Löschmittel Novec 1230 schließlich sei nichtleitend und nichtkorrosiv und eigne sich, um Brände in Räumen mit empfindlichen elektronischen Geräten zu löschen. Gleichzeitig sei Novec 1230 umweltschonend und ungefährlich für Menschen.

Brandmelde- und Löschsteuerzentrale überwacht die Komponenten

Gesteuert und überwacht werden diese Komponenten der Siemens-Mitteilung zufolge von der integrierten Brandmelde- und Löschsteuerzentrale XC10, die bei einem Brandalarm schnell und zuverlässig die Löschung auslöse. Um im Raum anwesende Personen vor den Feuergefahren zu warnen, verfüge das Brandschutzsystem Sinorix Compact über eine Alarmblitzleuchte und eine Sirene, die beide im Ernstfall automatisch auslösen würden.

Sämtliche Komponenten werden vorinstalliert und verkabelt in einem Serverrack-ähnlichen Gehäuse geliefert und sind damit ohne großen Installationsaufwand einsatzbereit, wie Siemens berichtet. Nach Bedarf könne das Brandschutzsystem auch mit weiteren konventionellen Brandmeldern und einer Löschdüse für den Doppelboden erweitert sowie in größere Brandmelde- oder sogar Gefahrenmanagement-Systeme eingebunden werden. Sinorix Compact basiere auf den EN-Standards.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42362380 / Betriebstechnik)

Themen-Newsletter Betriebstechnik abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Industrial Usability 2019

Das Anwendererlebnis im Mittelpunkt

Wie sieht eine erfolgreiche UX-Strategie aus? Ein Glück in Sachen Alleinstellungsmerkmal: Eine für alle, die gibt es nicht. Dieses Dossier bietet verschiedene aktuelle Ansätze und Trends in der Industrial Usability. lesen

Effizienzsteigerung

Mit Künstlicher Intelligenz erfolgreich durchstarten

Wie Sie Ihr erstes KI-Projekt starten, wie sich die Branche verändern wird und welche Best Practices es heute schon gibt – hier finden Sie die Fakten und das nötige Grundlagenwissen! lesen