Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Konstruktionssoftware

Konstruktionssoftware schenkt Anwendern mehr Zeit

| Redakteur: Victoria Sonnenberg

Beziehungstabelle Inputs und Outputs – Mit eingebetteten Mathcad-Parametern innerhalb von Relationen kann die Geometrie in Creo bearbeitet werden.
Bildergalerie: 1 Bild
Beziehungstabelle Inputs und Outputs – Mit eingebetteten Mathcad-Parametern innerhalb von Relationen kann die Geometrie in Creo bearbeitet werden. (Bild: PTC)

PTC bringt eine neue Version seiner Software für Konstruktionsberechnungen, PTC Mathcad Prime 3.1, auf den Markt. Damit lassen sich wichtige Konstruktionsberechnungen erstellen, analysieren, dokumentieren und austauschen.

Die neue Version ermöglicht es den Anwendern, ihre Konstruktionsberechnungen in anderen Applikationen und Prozessen direkt zu nutzen. Dazu gehören neben PTC Creo 3.0 auch Fremdprodukte. Dank der erweiterten Integration mit PTC Creo können die Anwender das Arbeitsblatt von PTC Mathcad Prime 3.1 direkt in ihr CAD-Modell auf Teile- oder Baugruppenebene einbetten.

Durch die Einbettung des Arbeitsblattes wird die mit dem Modell verbundene Konstruktionsabsicht besser erfasst. Die Berechnungsergebnisse können für die Entwicklung des geometrischen Modells in PTC Creo verwendet und die Parameter aus PTC Creo als Input für Berechnungen in PTC Mathcad genutzt werden. Durch die schnelle und einfache Dokumentation von Ingenieurs-Know-how und Konstruktionsabsichten innerhalb des PTC Creo 3.0 Modells steht den Entwicklern jetzt eine Art leistungsfähiges digitales Notizbuch zur Verfügung.

Konstruktionssoftware für den gesamten Produktlebenszyklus

Boston Engineering, ein Dienstleister für Produktentwicklung und Engineering-Services (und auch PTC Reseller), setzt PTC Mathcad bereits seit Jahren ein. Das Unternehmen nutzt die Software im gesamten Produktlebenszyklus, von den Spezifikationen bis zu den Engineering-Berechnungen. Wurde in der Vergangenheit ein CAD-Modell verworfen und eine neue Revision oder ein neues Modell erzeugt, mussten die Berechnungsdateien für das neue Produkt aufbereitet und gemappt werden. Durch die Einbettung des Arbeitsblattes in PTC Creo auf Komponenten- oder Baugruppenebene mit Mathcad Prime 3.1 wird dieses nun Teil des Modells und damit Teil von jeder Iteration, die aus einem Bauteil abgeleitet wird.

„Die Verknüpfung von Berechnungen mit den Teilen oder Baugruppen, die wir entwickeln, ist für uns von großem Vorteil. So sparen wir uns die Zeit, zwei völlig unterschiedliche Dateien zu pflegen“, sagt Mike Conry, Mitarbeiter der Advanced Systems Group (ASG) bei Boston Engineering.

Darüber hinaus bietet PTC Mathcad Prime 3.1 zahlreiche Erweiterungen, mit denen es zu einer zentralen Lösung für Ingenieure und Konstruktionsteams für die Erfassung und den Austausch von wichtigen Entwicklungsinformationen wird.

„Wir haben intensiv daran gearbeitet, den Austausch von technischen Berechnungen und Entwurfsplänen so einfach und kostengünstig wie möglich zu machen“, sagt Brent Edmonds, Senior Director PTC Mathcad. „Die Tage, in denen man viel Zeit dafür aufwenden musste, Berechnungsdateien für neue Produkte aufzubereiten, wann immer es Konstruktionsänderungen gab, sind damit vorbei. So haben die Anwender mehr Zeit, sich um ihre neuen Projekte zu kümmern.“

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43269361 / CAD/CAM/PDM/PLM)

Themen-Newsletter Konstruktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Industrial Usability 2019

Das Anwendererlebnis im Mittelpunkt

Wie sieht eine erfolgreiche UX-Strategie aus? Ein Glück in Sachen Alleinstellungsmerkmal: Eine für alle, die gibt es nicht. Dieses Dossier bietet verschiedene aktuelle Ansätze und Trends in der Industrial Usability. lesen

Effizienzsteigerung

Mit Künstlicher Intelligenz erfolgreich durchstarten

Wie Sie Ihr erstes KI-Projekt starten, wie sich die Branche verändern wird und welche Best Practices es heute schon gibt – hier finden Sie die Fakten und das nötige Grundlagenwissen! lesen