Suchen

Carl Zeiss Industrielle Messtechnik Koordinatenmessgerät mit neuer Steuereinheit scannt schneller

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Monika Zwettler

Carl Zeiss hat seine Produktfamilie Contura G2 durch das Koordinatenmessgerät Navigator erweitert. Die dynamische Navigator-Technik des Koordinatenmessgeräts bewirkt Herstellerangaben zufolge eine deutliche Steigerung der Scanninggeschwindigkeit, ohne dabei an Messgenauigkeit zu verlieren. Das Koordinatenmessgerät ist ausgestattet mit dem, wie es heißt, hoch sensitiven aktiven Messkopf Vast XT Gold und der CAD-basierten Messsoftware Calypso.

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

In Verbindung mit der Option Vast-Navigator und einer intelligenten Scanning-Engine als Steuereinheit erreiche das Messgerät eine deutlich höhere Produktivität als übliches Scanning. Der Hersteller hebt die kurzen Kalibrierzeiten, das schnelle Bestimmen von Maß, Form und Lage sowie das genaue Messen auch mit komplexen Tastersystemen hervor.

Weitere Vorteile sind den Angaben zufolge die selbstzentrierende Antastfunktion, der mechanische Kollisionsschutz sowie die automatische Tarierung nach jedem Tasterwechsel sein. Einsetzbar sind Taster mit einer Länge von maximal 500 mm und einer Masse von maximal 500 g, führt der Hersteller aus. Das Messgerät ist mit den beiden Messbereichen 700 mm × 700 mm × 600 mm sowie 700 mm × 1000 mm × 600 mm erhältlich.

(ID:335320)