Suchen

SPI auf der Blechexpo 2019

Kosten in Echtzeit für Blechfertiger

| Redakteur: Stefan Graf

Die Auftragskalkulation von Blechfertigern stützt sich mit hohem Aufwand auf Regelwerke und Tabellen.Eine Alternative ist der Sheet Metal Calculator von SPI.

Firmen zum Thema

Der Sheet Metal Calculator von SPI hilft Blechfertigern bei der Auftragskalkulation und ermöglicht so die Verschlankung interner Prozesse.
Der Sheet Metal Calculator von SPI hilft Blechfertigern bei der Auftragskalkulation und ermöglicht so die Verschlankung interner Prozesse.
(Bild: SPI)

In eine Kalkulation fließen viele Variablen ein: Lohn- und Lohnnebenkosten, Maschinenkosten, Einkaufspreise, Lagerkosten, Verpackungs- und Versandkosten, spezifische Aufschläge – die Liste lässt sich beliebig fortsetzen. Solche Faktoren sind allerdings systematisierbar. 3D-CAD-Modelle lassen sich zudem analysieren und mit Informationen über Werkstoffe, Maschinen einschließlich Stundensätzen sowie mit Werkzeug- und Fertigungsparametern aus Regelwerken verknüpfen. Diese Daten können beispielsweise an ERP-Systeme und deren Kalkulationstools übergeben werden, die mit diesen Informationen reale Kosten und Preise berechnen.

Der Sheet Metal Calculator von SPI kann darüber hinaus als Ergänzung des bekannten Konstruktionsprogramms unmittelbar für die Kostenermittlung herangezogen werden. Das Regelwerk wird firmenspezifisch definiert. Auf dieser Basis kalkuliert der Konstrukteur die Kosten seines Produkts in Echtzeit, kann Alternativen entwickeln und berechnen, wie Kosten ausfallen, wenn er sich zum Beispiel für ein anderes Material entscheidet. Günstigere Bauteilvarianten, selbst Fertigungsstandorte können dabei berücksichtigt werden.

Der Konstrukteur kann per Klick jederzeit eine Kalkulation für sein Teil abrufen. Ohne weitere Eingabe oder einen Systemwechsel wird das Kalkulationsergebnis übersichtlich abgebildet. Der Anwender kann Berechnungen vergleichen oder andere Kalkulationsgrundlagen heranziehen. Reale, an das jeweilige Projekt gebundene Kostenermittlung ist somit ab sofort umsetzbar.

Aufträge auch online kalkulieren

Produkte mit hoher Variantenzahl und umfangreichen Konfigurationsoptionen erfordern Know-how, das die speziellen Erwartungen und Anforderungen des potenziellen Auftraggebers mit den beim Anbieter gegebenen Möglichkeiten einer Auftragsbearbeitung verknüpft. SPI steht hier im Dialog mit Blechdienstleistern und hat deren Bedarfe in eine webbasierte Lösung einfließen lassen, der das gleiche Regelwerk zugrunde liegt, wie dem Sheet Metal Calculator.

Nachdem der Kunde seine Dateien in den Shop hochgeladen hat, erfolgt eine Kalkulation auf Basis der Eingaben und eine Online-Angebotserstellung mit der Option, auch sofort zu ordern. Blechdienstleister erschließen sich so zusätzlich online-affine Kundengruppen.

SPI auf der Blechexpo 2019: Halle 1, Stand 1007

Weitere Meldungen zur Blechexpo finden Sie in unserem Special.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46171158)