Suchen

Robotik/Montage

Kuka baut Karosserierohbauanlage in China

| Redakteur: Jürgen Schreier

Die KUKA Systems GmbH hat im zweiten Quartal 2012 einen Großauftrag zum Bau von Fertigungslinien für eine neue Karosserierohbauanlage in China hereinnehmen können.

Firmen zum Thema

Dazu hat ein deutscher Automobilbauer im Premiumbereich einen Auftrag zur Ausstattung einer Produktionsstätte in China an die lokale Niederlassung von Kuka Systems, Augsburg, vergeben. Der Auftragswert liegt im niedrigen zweistelligen Millionenbereich.

Bei diesem Projekt handelt es sich um insgesamt neun Fertigungslinien zur Herstellung von Anbauteilen für die Karosserie wie Vorder- und Hintertüren, Kotflügel, Motorhaube und Heckklappe. Des Weiteren umfasst der Auftrag eine Montage- sowie Finishlinie.

105 KR-Quantec Industrieroboter werden integriert

„Wir fokussieren uns nach wie vor darauf, unsere Marktposition in China zu steigern. Mit Aufträgen wie diesem, können wir unsere Strategie erfolgreich fortsetzen und unsere gesetzten Ziele erreichen“, erklärt Dr. Till Reuter,

Vorstandsvorsitzender der Kuka AG.

Die Kuka Systems GmbH unterstützt die lokale Niederlassung in China im Bereich des Projektmanagements,

der Konstruktion, Montage und Inbetriebnahme. Die Anlage, bei der auch 105 KR-Quantec Industrieroboter von Kuka integriert werden, automatisiert Prozesse wie Punktschweißen, Clinchen, Falzen, Kleben und das Handling der Anbauteile.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 34832440)