Suchen

Hydraulikaggregate Kundenspezifisch fertigen ist kein Problem

Autor / Redakteur: Felix Neubauer / Stefanie Michel

Ob kompaktes Kleinaggregat oder Großaggregat, mobil oder stationär: So unterschiedlich die Anwendung auch ist, kann dennoch kundenspezifisch das passende Hydraulikaggregat entwickelt werden. Eine umfassende Funktionsprüfung auf eigenen Prüfständen ist selbstverständlich.

Firmen zum Thema

Bild 1: Die Automatisierung der Hafenlogistik mit Automated Stacking Cranes (ASC) ist ein Wachstumsmarkt – und einer der Einsatzgebiete von Hydraulikaggregaten.
Bild 1: Die Automatisierung der Hafenlogistik mit Automated Stacking Cranes (ASC) ist ein Wachstumsmarkt – und einer der Einsatzgebiete von Hydraulikaggregaten.
(Bild: ASC)

Hydraulikaggregate sind in hydraulischen Systemen für die Energieversorgung zuständig. So finden sie beispielsweise im Bereich der Luftfahrt bei den Fluggastbrücken ihren Einsatz. Fluggastbrücken sind dafür verantwortlich, dass Passagiere schnell, sicher und so bequem wie möglich das Flugzeug betreten und wieder verlassen können. Beim Airbus A380, dem größten Passagierflugzeug der Welt, ist das weniger trivial. So wird dieses Flugzeug am Frankfurter Flughafen mit drei statt wie anders üblich mit zwei Brücken mit dem Flughafengebäude verbunden. Diese zusätzliche Brücke ist das Gate der Business-Class. Sie wird auf 8,20 m statt der üblichen 5,40 m angehoben, da hier die Verbindung zum zweiten Stock des Großraumflugzeuges hergestellt werden muss.

Kundenspezifische Hydraulikaggregate für unterschiedlichste Anwendungen

Die Energie für die Höhenverstellung dieser Fluggastbrücken liefern Hydraulikaggregate. In das verstell- und drehbare Fahrwerk integriert, versorgen sie jeweils zwei doppeltwirkende Hydraulikzylinder, um die Brücke auf die entsprechende Position anzuheben und eventuell nachzupositionieren, wenn Passagiere das Flugzeug betreten. Durch den zusätzlichen, dritten Arm kann die Boardingzeit beim A380 in Frankfurt von 45 auf 34 min., also effektiv um 24 % reduziert werden.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 10 Bildern

Solche Hydraulikaggregate entwickelt die Firma Tries. Durch den ständigen Dialog mit Kunden und die langjährige Erfahrung auf diesem Gebiet ist hier ein großes Anwendungsspektrum für die verschiedensten Branchen entstanden: Von Kompaktaggregaten mit Volumenströmen von 1 l/min und einer Leistung von 0,1 kW über Standardaggregate bis hin zu Großaggregaten mit Fördermengen von 200 l/min bei einem Betriebsdruck von 400 bar bietet das Unternehmen kundenspezifische Hydraulikaggregate für die unterschiedlichsten Anwendungen bis zu einer Leistung von 150 kW an (Bild 2).

Die Integration in neue oder auch bestehende Systeme kann entweder mithilfe normierter Anschlüsse oder individuell nach Kundenvorgabe erfolgen. Mit Steuerblöcken wird die logische Verknüpfung der einzelnen Komponenten realisiert. Dadurch entfällt der komplette Verrohrungsaufwand. Ein Vorteil dieser Konstruktionsweise sind neben weniger Leckagestellen und geringeren Kosten, die kompakten Abmessungen der Aggregate. Des Weiteren können die unterschiedlichsten Funktionen durch das Verwenden von Einschraubventilen in das System integriert werden. Für größte Flexibilität gibt es neben den Monosteuerblöcken auch die Möglichkeit, auf modulare Steuerblöcke zurückzugreifen. Dadurch können bei Bedarf weitere Funktionen einfach ergänzt und nachgerüstet werden.

(ID:43283981)