Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Behältersysteme

Kunststoffbox mit vielen Gesichtern

| Redakteur: Bernd Maienschein

Die Mambo-Kunststoffkoffer sind stets 112 mm breit, während Länge und Höhe mit 191 mm × 42 mm, 217 mm × 42 mm und 217 mm × 62 mm variieren.
Die Mambo-Kunststoffkoffer sind stets 112 mm breit, während Länge und Höhe mit 191 mm × 42 mm, 217 mm × 42 mm und 217 mm × 62 mm variieren. (Bild: W.AG)

Mambo ist ein vielseitig nutzbares Behältersystem zur Verpackung und Aufbewahrung von Kleinteilen. Die in drei Größen lieferbare zweischalige Spezialbox verfügt über einen zuverlässigen Clipverschluss und lässt sich dank produktspezifisch angepasster Innengestaltung optimal auf jeden Einsatzfall abstimmen.

Sensible Messgeräte, Werkzeuge oder medizinische Instrumente gehören zu den typischen Produkten, die sich in der Kunststoffbox Mambo geschützt transportieren und im Corporate Design des Kunden präsentieren lassen. Ein praktischer Koffergriff erleichtert die Handhabung, die Außenflächen lassen sich im In-Mould-Labeling bedrucken. Großer Nachfrage erfreut sich nach Herstellerangaben das zweischalige Polypropylen-Case, dessen Koffergriff für Euro-Aufhängungen optimiert ist, derzeut auch bei Herstellern von Bohrern, so der Anbieter. Abgestimmt auf diesen Anwendungsfall lässt sich die Box nämlich mit drei verschiedenen Einsätzen zur Aufnahme von 7, 19 oder gar 25 Bohrern ausrüsten. Der Einsatz richtet sich beim Öffnen von Mambo selbsttätig auf, sodass der Nutzer die einzelnen Schneidwerkzeuge bequem entnehmen kann und eine optimale Produktpräsentation garantiert wird.

Maß- und passgenaue Inlays aus Schaumstoff

Zusätzlich zur Möglichkeit, das Innenleben von Mambo mit den erwähnten Einsätzen zur Bestückung mit rotierenden Schneidwerkzeugen auszustatten, kann der Kunde auch die Kompetenzen von W.AG auf dem Gebiet der Schaumstoffverarbeitung nutzen. In diesem Bereich realisiert das Unternehmen maß- und passgenaue Inlays, deren Gestaltung in Form und Geometrie exakt auf die eingelegten Produkte abgestimmt ist. So finden auch empfindliche technische Geräte oder wertvolle Designobjekte in der Kunststoffbox eine schützende Aufbewahrung.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42867385 / Lagertechnik)

Themen-Newsletter Materialfluss abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Gut zu wissen

Zeitmanagement

Persönliche Ziele in nur einer Minute erreichen, die produktivste Phase des Tages nutzen und keine Zeit mehr in Meetings verschwenden – mit unseren Tipps werden Sie zum effektiven Zeitmanager. lesen

Gut zu wissen

Der Business-Knigge

Wohin kommt die Serviette? Wer sitzt wo im Dienstwagen? Und darf ich eigentlich Notizen auf eine fremde Visitenkarte machen? Wir haben die Antworten. lesen