Suchen

Lagertechnik Hahn & Groh Lagerung von Blechen und Tafeln direkt an der Bearbeitungsmaschine

| Redakteur: M.A. Frauke Finus

Mit einem Schubfachregal für Bleche ermöglicht Lagertechnik Hahn & Groh ein sauberes Handling bei RBS Förderanlagen. Aktuell statten die Lagerspezialisten aus Winsen/Luhe RBS mit einem Blechtafelregal mit sieben Auszugsfächern sowie einer Dachablage für GF-Bleche aus. Der Fördertechnik-Hersteller aus Gelnhausen definierte die Blechgrößen und die vorhandene Platzverhältnisse.

Firmen zum Thema

Die Fachtiefen und -höhen sowie die Fachanzahl des Schwerlastregals von Lagertechnik Hahn & Groh lassen sich den jeweiligen Kundenanforderungen individuell anpassen.
Die Fachtiefen und -höhen sowie die Fachanzahl des Schwerlastregals von Lagertechnik Hahn & Groh lassen sich den jeweiligen Kundenanforderungen individuell anpassen.
(Bild: Hahn & Groh)

Das Blechtafelregal wird insbesondere bei schwerem Lagergut eingesetzt oder dann, wenn ständig wiederkehrende Materialsorten in kleinen Mengen verarbeitet werden. Aufgrund der großen Traglasten sind sehr hohe Lagerkapazitäten möglich, wie Hahn & Groh mitteilt. Die Fachtiefen und -höhen sowie die Fachanzahl des Schwerlastregals lassen sich den jeweiligen Kundenanforderungen individuell anpassen. Das an RBS gelieferte Regal nimmt in den Auszugsfächern sowie der Dachablage jeweils Formate von 3.000 x 1.500 mm mit einem Gewicht von 2.000 kg auf, insgesamt also 16.000 kg, heißt es weiter.

Die kugelgelagerten Schubladen für liegende Bleche werden entweder manuell oder elektrisch per Knopfdruck auf den Führungsschienen der offenen Türen ausgezogen. So kann jedes einzelne, vollkommen freiliegende Blech bequem auf die Blechbearbeitungsmaschine gelegt und unmittelbar weiterverarbeitet werden, heißt es weiter. Mit einem Aufsatz − zum Beispiel ein Palettenmagazin oder wie hier eine Dachablage für GF-Bleche − lässt sich der Platz über dem Blechregal nutzen, um zusätzliche Lagerplätze zu schaffen oder als Pufferlager zu dienen, wie das Unternehmen mitteilt.

Einfache und schnelle Beladung und Rücklagerung

Bei RBS steht das Regal neben einer Laseranlage und wird mit einem Vakuumheber bedient. Die Bleche können direkt vom Regal auf die Maschine gelegt werden; ein weiterer Arbeitsschritt ist nicht notwendig. Dazu gewährleistet das Regal eine kompakte Lagerung mit einer sehr guten Übersichtlichkeit über den Lagerbestand, so dass das Unternehmen die Bestellungen verbessern konnte, heißt es weiter.

Ole Groh, Geschäftsführer Lagertechnik Hahn & Groh GmbH: „Der wirtschaftliche Nutzen für unsere Kunden liegt in der möglichen Sorten-Vielfalt − also der Anzahl der Schubfächer im Blechregal − sowie in den gegenüber automatischen Anlagen relativ geringen Investitionskosten.“ Im Gegensatz zu herkömmlichen Regalen lasse sich eine merkliche Zeitersparnis durch einen besonders schnellen Materialzugriff ohne Zuhilfenahme zusätzlicher Transportgeräte für die Wege vom Lager und zurück erreichen. Ein weiterer Vorteil sei die Personal- und Raumersparnis: Durch eine verbesserte Bereitstellung des Vormaterials könne ein einzelner Bediener selbst für den Nachschub der Maschine sorgen. Die Beladung sowie die Rücklagerung von Restblechen erfolgen nach Unternehmensangaben einfach und schnell, das Restmaterial bleibt konsequent unter Kontrolle. Da das Material frei liegt, reduziert sich die Unfallgefahr beim Handling, Schäden an Blechen werden dauerhaft gesenkt, heißt es weiter.

(ID:44451583)