Suchen

Citizen Machinery Europe Langdrehautomaten entpuppen sich als kompakte Multitalente

| Redakteur: Bernhard Kuttkat

Längst sind die Zeiten vorbei, in denen mit Langdrehautomaten fast ausschließlich gedreht wurde. Die kompakt gebauten Präzisionsmaschinen bieten auf kleinstem Raum eine beeindruckende Vielfalt an Bearbeitungsmöglichkeiten. Während Langdrehautomaten bisher in erster Linie in der präzisionserfahrenen Uhrenindustrie verbreitet waren, entdecken zunehmend auch andere Branchen die Multitalente als attraktive Alternative.

Firmen zum Thema

Cincom-Langdrehautomaten gewährleisten laut Citizen bei kleinen, komplexen Werkstücken maximale Präzision und Wiederholgenauigkeit. Bilder: Citizen
Cincom-Langdrehautomaten gewährleisten laut Citizen bei kleinen, komplexen Werkstücken maximale Präzision und Wiederholgenauigkeit. Bilder: Citizen
( Archiv: Vogel Business Media )

Langdrehautomaten (Bild 1) sorgen bei Werkstückdurchmessern bis 32 mm dafür, dass bei spanenden Fertigungsverfahren Zeit und Kosten gespart werden, sie erhöhen die Flexibilität der Nutzer und selbst knifflige Aufgaben erledigen sie absolut zuverlässig. Am europäischen Technologiezentrum der Citizen Machinery Europe GmbH in Esslingen erarbeitet deshalb ein erfahrenes Engineering-Team individuelle Maschinenkonzepte für Kunden unterschiedlichster Industriezweige, die auch bei anspruchsvollsten Projekten sämtliche Effizienzpotenziale optimal ausschöpfen wollen.

Anforderungen an die Präzision der Langdrehautomaten steigen

Immer kleiner und kompakter werden die Bauteile, die in High-Tech-Produkten für die Industrie und für beinahe alle Bereiche des täglichen Lebens verbaut werden. Gerade bei Komponenten für den professionellen Einsatz wachsen zugleich die Anforderungen an Präzision und dauerhafte Robustheit.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 6 Bildern

Doch damit nicht genug: Während die Qualitätsanforderungen immer weiter zunehmen, erhöht sich zugleich der Preis- und Kostendruck auf die Hersteller, die zunehmend in der Zwickmühle sitzen. Auf der einen Seite müssen sie die hohen Ansprüche ihrer Kunden erfüllen, zum anderen gilt es, deutlich effizienter zu fertigen und so die Stückkosten zu minimieren.

Landgrehautomaten erlauben Komplettbearbeitung in einem Arbeitsgang

Bei vergleichsweise niedrigen Investitionskosten verschlanken die Cincom-Langdrehautomat den Fertigungsprozess auf ein Minimum, betont Citizen. Wie erläutert wird, verkürzt sich die Gesamtdurchlaufzeit der Werkstücke, weil selbst unterschiedlichste Präzisionsbauteile voll automatisiert in einem einzigen Arbeitsgang komplett bearbeitet werden können. Schruppen, schlichten, bohren, senken, entgraten, Gewinde strehlen oder wirbeln – alles ist möglich (Bild 2).

Dafür verfügt beispielsweise der Langdrehautomat Cincom M16-V bereits standardmäßig über je eine schnelle Haupt- und Abgreifspindel mit jeweils 10 000 min—1. Ein Vertikalhalter mit fünf Drehwerkzeugen und vier angetriebenen Werkzeugen (maximale Drehzahl 8000 min—1), ein in X-, Y- und Z-Richtung beweglicher Revolver mit zehn Stationen für angetriebene Werkzeuge (maximale Drehzahl 6500 min—1) sowie ein Bohrhalter mit drei festen Bohrwerkzeugen und optional zwei angetriebenen Werkzeugen machen eine Vielzahl von Operationen möglich.

Bis zu 40 Werkzeuge im Langdrehautomaten einsetzbar

Aufgrund der Mehrfachhalter können bei der M16-V in einer Bearbeitung bis zu 40 unterschiedliche Werkzeuge zum Einsatz kommen. Die Werkzeugplätze sind besonders rüstfreundlich und leicht zugänglich konstruiert, so dass ein Werkzeugwechsel innerhalb kürzester Zeit erledigt ist.

(ID:276069)