Suchen

Motek 2016 Langlebige Linearführungen

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Reinhold Schäfer

Hepcomotion zeigt auf der Motek 2016 eine Auswahl seiner Linearführungsprodukte. Das Unternehmen ist bekannt für seine V-Führungstechnik, mit der Ablagerungen einfach von der Schiene abgewischt werden – so könne die Maschine über lange Zeit hinweg zuverlässig arbeiten.

Firmen zum Thema

Hepcomotion bietet Führungssystemlösungen für die unterschiedlichsten Anforderungen.
Hepcomotion bietet Führungssystemlösungen für die unterschiedlichsten Anforderungen.
(Bild: Bild: Hepcomotion)

Unter den auf dem Messestand zu sehenden Produkten befindet sich das Hepcomotion-Führungssystem für das Beckhoff XTS (extended Transport System). Die Lösung verbindet Hepcos PRT2- und 1-Trak-Führungssysteme mit Beckhoffs linearem XTS-Transportsystem und sei die ideale Lösung für anspruchsvollere XTS-Anwendungen mit besonders komplexen Bewegungsprofilen und hohen Anforderungen an die Langlebigkeit. Die Kombination zweier Technologien soll den Anwendern eine robuste, hochproduktive und flexible Lösung bieten, mit der Möglichkeit, Herstellungsprozesse in vielen Fertigungsstätten zu revolutionieren. Eine Demonstrationseinheit auf dem Stand zeigt das System in Aktion.

Ringsysteme von Hepco: Die Alternative zu Drehkränzen

Besucher können auch das 1-Trak-System begutachten, das Designern bei der Entwicklung zweidimensionaler Schienensysteme absolute Freiheit lassen soll. Es eigne sich bei begrenzten Grundflächen, weil laut Hersteller platzsparende Kurven mit engem Radius möglich sind und das System passend zu bereits bestehenden Maschinen maßgefertigt werden könne.

Hepcos Produkte decken ein breites Spektrum an Produktions- und Montageanforderungen ab, zum Beispiel Ring- und Ovalsysteme mit hohen Tragfähigkeiten (bis 40 kN). Ringsegmente, kombiniert mit Führungsschienen, formen offene oder geschlossene Führungsbahnen. HDRT-Schwerlast-Ring- und Ovalsysteme werden als Transportsysteme bei Werkzeugmaschinen und Automatisierungsanwendungen verwendet. Nach Aussage des Herstellers werden wegen der geringen bis nicht existenten Wartungskosten die Ringsysteme oftmals als kosteneffiziente Alternative zu traditionellen Drehkränzen eingesetzt.

Hepcomotion auf der Motek 2016: Halle 3, Stand 3100

(ID:44280195)