Suchen

Lasys 2018

Lasermesse für die Materialbearbeitung trifft ins Schwarze

| Redakteur: Peter Königsreuther

Die Mischung macht's! Damit beginnt das offizielle Fazit zur sechsten Lasys, der Fokusmesse für die Laser-Materialbearbeitung, die alle zwei Jahre von der Messe Stuttgart initiiert wird. Die Branche genießt Rückenwind! Das habe auch die Lasys gespürt. Die nächste Lasys startet am 16. Juni 2020.

Firmen zum Thema

In ihrer sechsten Auflage unterstreiche die am 7. Juni zuende gegangene LASYS erneut ihren starken Anwenderbezug. Die positive Stimmung am Markt für die Laser-Materialbearbeitung war in der Halle 4 auf dem Stuttgarter Messegelände an allen drei Tagen deutlich spürbar, wie die Messe Stuttgart berichtet. 5800 Besucher ließen sich die Highlights der insgesamt 189 Aussteller aus 23 Nationen nicht entgehen, heißt es.
In ihrer sechsten Auflage unterstreiche die am 7. Juni zuende gegangene LASYS erneut ihren starken Anwenderbezug. Die positive Stimmung am Markt für die Laser-Materialbearbeitung war in der Halle 4 auf dem Stuttgarter Messegelände an allen drei Tagen deutlich spürbar, wie die Messe Stuttgart berichtet. 5800 Besucher ließen sich die Highlights der insgesamt 189 Aussteller aus 23 Nationen nicht entgehen, heißt es.
(Bild: Messe Stuttgart)

Zwar füllt die Messe bisher nur die Halle 4 in Stuttgart, brilliert dafür aber mit geballten Fachinformationen in puncto laserbasierter Materialbearbeitung. Die Präsentationen spannen den Bogen von den typischen Anwendungen wie Schneiden und Schweißen sowie der Oberflächenbearbeitung bis hin zur Digitalisierung und Smart Factory, einem Trend, dem sich auch die Laserspezialisten mit Erfolg annehmen. Dabei locke das Event stets neue Player an, die erkennen was die Lasys für Chancen biete.

„Neue Aussteller wie beispielsweise Panasonic Electric Works Europe, GF Machining Solutions und Emag Automation bestätigen, was etablierte Aussteller schon lange wissen: Die Lasys ist mit ihrem klaren Fokus auf Lasersysteme, laserspezifische Maschinensubsysteme und Strahlquellen eine einzigartige Informationsplattform“, betont Gunnar Mey, der Abteilungsleiter Industrie der Messe Stuttgart.

Laser werden für die Mobilitätsbranche immer wichtiger

Gerhard Hein, Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Laser sowie Leiter des Bereichs Wirtschaft und Statistik des Fachverbandes Werkzeugmaschinen und Fertigungssysteme im VDMA, fasst die Veranstaltung wie folgt zusammen: „Die Aussteller der diesjährigen Lasys berichten, dass das erfreulich große Besucherinteresse aus nahezu allen Zielbranchen stammte. Die Trefferquote bei den ausgesprochenen Einladungen sei bemerkenswert gut gewesen. Dies spricht für die mittlerweile hohe Reputation der Messe.“ Darüber hinaus konnten die Aussteller sowohl Einkäufer von kompletten Systemlösungen als auch Integratoren unterschiedlicher Ausbaustufen begrüßen, heißt es weiter. Außerdem berichten die Protagonisten von zahlreichen Gesprächen mit Produktionsplanern aus dem Automobilbereich. Diese sollen sich auf laufende Projekte oder künftigen Beschaffungsbedarf bezogen haben. Schließlich haben die Lasys-Verantwortlichen festgestellt, dass die Nutzung des Lasers im Bereich der Elektromobilität intensiv und mit positiven Erwartungen für die Zukunft diskutiert wurde, so Hein.

Laser zum Anfassen überzeugt Nachwuchs

„Apropos Zukunft: Letztlich wird das aktuell robuste Wachstum nur durch die ungenügende Verfügbarkeit von Fachpersonal beeinträchtigt. Entsprechend haben wir zum zweiten Mal gemeinsam mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) eine Nachwuchsaktion auf der Lasys durchgeführt. Dabei ist es uns erneut gelungen, Schulabgänger mit verständlichen Exponaten für die Faszination der Lasertechnik und Photonik zu begeistern. Die Workshops zum Anfassen und Ausprobieren von Elektrobauteilen kamen bei der jugendlichen Zielgruppe sehr gut an“, resümiert Hein.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45355493)