Suchen

Weil Engineering Laserschneiden und -schweißen in einer Anlage

| Redakteur: M.A. Frauke Finus

Auf der Blechexpo zeigt Weil Engineering intelligente Blechkonstruktionen anstelle schwerer Guss- oder teurer IHU-Bauteile.

Firmen zum Thema

In Verbindung mit modularen Automatisierungslösungen erfolgen auf der Cut Fusion alle Prozessschritte in derselben Aufspannung.
In Verbindung mit modularen Automatisierungslösungen erfolgen auf der Cut Fusion alle Prozessschritte in derselben Aufspannung.
(Bild: Weil )

Der Konstruktionswerkstoff Blech ist zu einer echten Alternative zu schweren Guss- oder teuren IHU-Bauteilen gereift, ist sich Weil Engineering sicher. Die Antwort lautet Cut Fusion, Laserschneiden und -schweißen in einer Aufspannung, wie der Hersteller mitteilt. Das innovative Verfahren kombiniert Laserschneiden und -schweißen in einer Anlage. In Verbindung mit modularen Automatisierungslösungen erfolgen alle Prozessschritte in derselben Aufspannung, heißt es weiter. Dieses Verfahren wurde speziell nach Angaben von Weil entwickelt, um Fertigungsprozesse zu vereinfachen und die Bauteilqualität zu verbessern.

Steigerung der Verfügbarkeit

Außerdem zeigt Weil am Stand Smart Services. Durch eine geräteunabhängige Datenvisualisierung haben Kunden nach Unternehmensangaben die wichtigsten Kennzahlen wie Stückzahl und Maschinenproduktivität immer im Blick. Mithilfe der Fehleranalyse erkennen Anwender schnell Potenziale und validieren bereits ergriffene Maßnahmen, wie es heißt.

Weil Engineering auf der Blechexpo 2017: Halle 1, Stand 1506

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44878563)