Micro-Epsilon Lasersensor mit integrierter Peak-Auswertung

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Monika Zwettler

Der Low-Cost Lasersensor Opto-NCDT 1302 von Micro-Epsilon hat eine Messrate von 750 Hz und ist auch mit einer RS422-Schnittstelle zusätzlich zum analogen Strom-/Spannungsausgang lieferbar.

Anbieter zum Thema

Der Sensor hat einen Trigger und einen Teacheingang. Über den Teacheingang kann der Messbereich individuell angepasst werden, erläutert der Anbieter. Ein besonderes Leistungsmerkmal des Sensors sei die integrierte Peakauswertung zur Auswahl des ersten, letzen oder höchsten Peak. Ebenfalls neu ist die Threshold Funktion zur Schwellwerteinstellung in drei Stufen.

Mit dem drehbaren Kabelanschluss sei der Lasersensor flexibel, weil die Richtung des Kabelausgangs situationsabhängig gewählt wird. Die Serie umfasst vier Sensoren mit Messbereichen zwischen 5 und 200 mm.

Die laut Hersteller kompakte Bauweise ermögliche eine schnelle Montage und den Einbau bei beengten Verhältnissen. Der Sensor soll sich universell für alle gängigen Messaufgaben eignen. Trotz der geringen Abmessungen liefert die Serie präzise Messergebnisse und ist daher für die Maschinenintegration geeignet, heißt es.

Micro-Epsilon auf der SPS/IPC/Drives 2009: Halle 7A, Stand 102

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:321423)