Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Hannover-Messe 2013

Laserstrahl bearbeitet CFK

| Redakteur: Peter Königsreuther

Mit dem Laserstrahl wurden diese CFK-Bauteile an der Oberfläche graviert.
Mit dem Laserstrahl wurden diese CFK-Bauteile an der Oberfläche graviert. (Bild: LZH)

Laserbasierte Produktionsprozesse nehmen eine Schlüsselfunktion in Fertigung und Forschungsarbeit des Laserzentrum Hannover (LZH) ein. Das reicht vom Schneiden und Bearbeiten kleinster Bauteile bis hin zum Bohren und Gravieren großer Komponenten. Die Hannover-Messe 2013 dient dem LZH als Präsentationsplattform .

Die Vielseitigkeit des Werkzeugs „Laser“ lässt sich hervorragend am Beispiel der mittels Laser durchführbaren Bearbeitungsmethoden am Leichtbaumaterial CFK verdeutlichen, sagen die Spezialisten des LZH. Dieser Leichtbauwerkstoff, der zunehmend in der modernen Luftfahrt Einsatz finde, gewinne auch für den Einsatz in anderen Branchen immer mehr an Bedeutung. Kohlenstofffaserverstärkte Kunststoffe bergen für den modernen Leichtbau ein hohes Potenzial zur Realisierung vieler Forderungen und sind daher auch in Hannover ein Schwerpunkt des Messeauftritts, wie es heißt.

Etablierte Bearbeitungsverfahren werden an die Eigenarten des Faserverbundmaterial angepasst

Die Wissenschaftler am LZH gehen meist so vor, dass sie etablierte Laserbearbeitungsverfahren wie Schneiden, Bohren, 3D-Strukturieren an die besonderen Eigenarten des Faserverbundmaterial gezielt anpassen, erklären die Forscher. Durch den Laserstrahl ist so zum Beispiel die Reparatur von CFK-Bauteilen durch einen stufenförmigen Abtrag möglich und mithilfe dieser Anpassung kann CFK mit dem Laser geschnitten, gebohrt, abgetragen und strukturiert werden, erläutern die Experten. Selbst das Verschweißen von Kunststoffen mit CFK-Bauteilen sei inzwischen möglich.

Das LZH auf der Hannover-Messe 2013: in Halle 6 auf Stand E 76

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 38941600 / Werkstoffe)

Themen-Newsletter Konstruktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Gut zu wissen

Zeitmanagement

Persönliche Ziele in nur einer Minute erreichen, die produktivste Phase des Tages nutzen und keine Zeit mehr in Meetings verschwenden – mit unseren Tipps werden Sie zum effektiven Zeitmanager. lesen

Gut zu wissen

Der Business-Knigge

Wohin kommt die Serviette? Wer sitzt wo im Dienstwagen? Und darf ich eigentlich Notizen auf eine fremde Visitenkarte machen? Wir haben die Antworten. lesen