Lasys 2016

Lasys baut Marktrelevanz kräftig aus

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Absolute Anwenderorientierung

Dr. Klaus Krastel, Director Automotive bei IPG Laser, würdigte die hohe Anwenderorientierung der Lasys: „Die Kunden kommen mit vielschichtigen Aufgaben – vom Beschriften bis hin zum Schweißen von Sonderteilen – an unseren Stand, weil sie dafür effiziente Lösungen suchen.“ Viele brachten ihre Bauteile oder technischen Zeichnungen mit. Einige reisten sogar aus der Türkei an, nachdem sie dort beim Thementag Automotive im Rahmen der Initiative „Lasys meets Turkey“ auf die Fachmesse aufmerksam wurden.

Auch das Unternehmen Gravotech hat sich erstmals mit einem großen Stand auf der Lasys präsentiert und blickt auf drei erfolgreiche Messetage zurück: „Wir sind sehr zufrieden. Wir haben sowohl Beziehungen zu Bestandskunden intensiviert als auch viele neue Kontakte zu interessierten Fachleuten und Entscheidungsträgern geknüpft“, so Eric Pfrimmer, Business Manager Germany bei Gravotech.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 62 Bildern

„Auf der Lasys geht es außerdem um konkrete Anwendungen. Die Besucher finden alles, was mit dem Laser realisierbar ist“, fasst Marcus Seineke, Business Development Manager bei sisma S.p.A. Lasersysteme, zusammen. Für ihn steht fest, dass die Lasys ein interessanter Branchentreff, und für sein Unternehmen eine der wichtigsten Messen ist. Sisma will 2018 wieder mit an Bord sein.

Lasys-Termin für 2018

Die nächste Messe findet vom 5.-7. Juni 2018 statt – wieder in Kombination mit den Stuttgarter Lasertagen. Zuvor heißt es jedoch im September 2017 „Lasys meets France“: „Wir freuen uns darauf, die Lasys im nächsten Jahr mit einem Gemeinschaftsstand auf der Espace Laser in Straßburg willkommen zu heißen“, so Monique Caboche, Organisatorin der Espace Laser, die mit einem Partnerstand mit acht Ausstellern auf der Lasys in Stuttgart dabei war. MM

(ID:44090375)