CSR LDW spendet Generator für die Windenergie-Forschung

Redakteur: Stéphane Itasse

Die Lloyd Dynamowerke (LDW) haben gemeinsam mit der Universität Bremen einen neuartigen Höchstmoment-Generator entwickelt, der in der Windkraft-Branche deutlich höhere Leistungen ermöglichen soll. Der erste Prototyp wurde von Bremens Umweltsenator Dr. Reinhard Loske erstmals offiziell in Betrieb genommen.

Anbieter zum Thema

LDW hat laut eigener Mitteilung den Generator der Universität Bremen gespendet, damit am dortigen Institut für elektrische Antriebe, Leistungselektronik und Bauelemente die so genannte Transversalfluss-Technologie weiter erforscht werden kann. Der Höchstmoment-Generator wurde in den vergangenen Jahren mit Unterstützung des Umweltsenators entwickelt und gefertigt, wie es in der Mitteilung weiter heißt.

EU unterstützt Windenergie-Forschung

Nun diene der Prototyp als Basis für die nächste Entwicklungsstufe, die im Rahmen des EU-Projekts „Wingy-Pro“ von LDW und dem Bremer Centrum für Mechatronik (BCM) mit weiteren, internationalen Partnern vorangetrieben wird. Rund 2,5 Mio. Euro steuere die Europäische Union zu dem Projekt bei.

Transversalflussmaschinen können bei deutlich geringerem Gewicht und Volumen eine größere Leistung erbringen als herkömmliche elektrische Maschinen. Bis jetzt seien sie in der Praxis jedoch nicht zum Einsatz gekommen, weil es einige ungelöste technische Probleme gegeben habe, beispielsweise die starke Vibration. Das BCM und LDW haben nach eigenen Angaben gemeinsam Lösungen für diese Hemmnisse erarbeitet.

Im Rahmen des EU-Projekts werde die Technik nun weiterentwickelt, um auch mit leistungsstärkeren Maschinen eingesetzt werden zu können. Die Partner rechnen damit, dass einer Markteinführung am Ende der dreijährigen Projektlaufzeit nichts mehr im Wege steht.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:341793)