Suchen

Coherent

Leicht integrierbarer 4-kW-Hochleistungslaser

| Redakteur: Peter Königsreuther

Sowohl OEM- als auch Endkunden profitieren laut Coherent vom Vorteilsspektrum des „Highlight DL4000HPR“. Seine geringe Stellfläche und die Standard-19-Zoll-Rackausführung erleichterten die Integration in vorhandene Anlagen und seien nur ein Aspekt für seine positiven Eigenschaften.

Firmen zum Thema

Mit Coherents neu entwickeltem Diodenlasersystem „Highlight DL4000HPR„ kommt ein, wie es heißt, kompakter sowie fasergekoppelter Hochleistungslaser für die Metallbearbeitung ins Spiel. Auftragsschweiße, Hartlöten und die Wärmebehandlung gehörten zu dessen Einsatzspektrum.
Mit Coherents neu entwickeltem Diodenlasersystem „Highlight DL4000HPR„ kommt ein, wie es heißt, kompakter sowie fasergekoppelter Hochleistungslaser für die Metallbearbeitung ins Spiel. Auftragsschweiße, Hartlöten und die Wärmebehandlung gehörten zu dessen Einsatzspektrum.
(Bild: Coherent)

Bei dem neuen System handelt es sich technisch gesehen um einen fasergekoppelten Hochleistungsdiodenlaser, wie es heißt. Seine Einsatzdomänen sind das Auftragsschweißen, das Hartlöten und die Wärmebehandlung metallischer Werkstücke im industriellen Umfeld.

Darüber hinaus hat der Hersteller die Energieversorgung nebst Steuerelektronik bereits im Systemgehäuse integriert. Das mache den Laser besonders platzsparend und somit beispielsweise für die Automobilfertigung oder die Halbleiterherstellung interessant. Ein weiterer wesentlicher Vorteil des „Highlight DL4000HPR“ ist, dass für die Dioden kein deionisiertes Wasser gebraucht wird, wie Coherent anmerkt. So werde das System zu einem perfekten Instrument für Produktionsumgebungen, bei denen die Wartung von Kühlkreisläufen mit deionisiertem Wasser problematisch werden könne. Darüber hinaus bedeutet der Gesamtwirkungsgrad von 45 % einen geringen Energieverbrauch und folglich auch relativ geringe Betriebskosten, sagt Coherent.

Kompaktes Lasersystem mit Strahlformungs-Optionen

Zu den weiteren Vorteilen zählen insbesondere noch schnellere Wärmezyklen und eine präzise Wärmeeinwirkung auf das Werkstück. Diese Eigenschaften sorgen laut Hersteller für geringere Verzugsprobleme am Teil und damit für einen reduzierten Nachbearbeitungsaufwand.

Der Highlight DL4000HPR liefert 4 kW Ausgangsleistung bei Wellenlängen zwischen 920 nm und 1100 nm über eine auswechselbare Transportfaser mit einem Durchmesser von 1000 μm. Eine Auswahl von verschiedenen Ausgangsfasern und strahlformenden/fokussierenden Optiken ist ebenfalls erhältlich. Der Laser ist sowohl als schlüsselfertiges Produkt als auch in individualisierten OEM-Konfigurationen erhältlich, um maximale Integrationsflexibilität für eine große Bandbreite von lasergestützten Fertigungssystemen zu bieten.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45362838)