Suchen

Veranstaltung Leichtbaugipfel 2017: E-Mobilität und Leichtbau

| Autor / Redakteur: Catharina Leybold / Thomas Günnel

Automobile Megatrends prägen den Leichtbau. Am 9. und 10. März treffen sich OEMs und Zulieferer beim »Automobil Industrie«-Leichtbaugipfel und diskutieren die Bedeutung des Leichtbaus für die E-Mobilität. Diskutieren Sie mit – gestalten Sie mit!

Firmen zum Thema

Konkrete Anwendungsfälle für Leichtbau zeigen OEMs und Zulieferer in der Ausstellung beim Leichtbaugipfel 2017.
Konkrete Anwendungsfälle für Leichtbau zeigen OEMs und Zulieferer in der Ausstellung beim Leichtbaugipfel 2017.
(Bild: Stefan Bausewein)

Die Elektrifizierung des Antriebsstrangs gibt dem Leichtbau neuen Schwung: Die Leistungselektronik, E-Motoren und vor allem die Batterie mit ihrem Gehäuse, das sie vor äußeren Einflüssen schützt, bringen zusätzliches Gewicht ins Fahrzeug. Die richtige Materialauswahl und Bauweise fordern die Entwickler hier anders und besonders. OEMs arbeiten intensiv an neuen Fahrzeugarchitekturen. Der Ansatz lautet: Revolution im Konzept und Evolution im stofflichen Leichtbau. Das bietet großes Potenzial – auch für die Zulieferer. Leichtbau lohnt sich! Er nimmt als Effizienztechnologie weiterhin eine bedeutende Rolle im Automobilbau ein.

Bildergalerie

Netzwerkplattform zum Thema

OEMs und Zulieferer beleuchten in Fachvorträgen und Fach-Sessions, wie wichtig Leichtbau für die Elektromobilität ist. Veranstalter des zweitägigen Gipfels ist neben dem Fachmedium »Automobil Industrie« „carhs.training“– das automotive Weiterbildungshaus.

Mitreden und mitgestalten

Der Austausch zwischen Vortragenden und Teilnehmern ist zentraler Bestandteil der Veranstaltung und während allen Programmpunkten. In Diskussionsrunden oder in den interaktiven Fachsessions kann sich jeder Teilnehmer spezifisch zu seinem Wirkungskreis einbringen. Eine Besonderheit ist die „Meet & Talk“-Area, in der die Referenten nach ihrem Vortrag Rede und Antwort stehen.

Die neue Leichtbauwelt

Eine umfangreiche Ausstellung begleitet den sechsten »Automobil Industrie«-Leichtbaugipfel. Zahlreiche Veranstaltungspartner präsentieren ihre Konzepte und Ideen anhand beeindruckender Exponate. Im Leichtbau-Campus finden sich zudem richtungsweisende Projekte aus Forschung und Entwicklung von Hochschulen und Institutionen. Erstmals verwandelt sich die Ausstellungshalle in eine neuartige und kommunikative Gipfelwelt.

Kommunizieren und amüsieren

Am Abend des ersten Veranstaltungstages können die aktuellen Branchenthemen in der besonderen Atmosphäre des Bürgerbräu Würzburg weiter diskutiert werden. Fränkische Gourmetfreuden und ausgesuchte Weine sorgen neben idealen Netzwerkbedingungen für einen gelungenen Abend.

Tipp: Noch bis zum 9. Februar gilt der günstige Frühbucherpreis. Programm, Anmeldung und weitere Informationen: www.leichtbau-gipfel.de.

galleryid=7166

Der Artikel erschien zuerst auf unserer Schwesterseite »Automobil Industrie«

(ID:44501125)