Studententag auf der Intec und Z 2017: Ingenieurnachwuchs im Fokus

10.02.2017

Die Nachwuchsgewinnung ist ein fester Bestandteil der Intec und Z: Am 10. März findet zum sechsten Mal der Studententag im Rahmen des Messedoppels statt – organisiert vom Innovationsverbund Maschinenbau Sachsen VEMASinnovativ und der Leipziger Messe.

Die Nachwuchsgewinnung ist ein fester Bestandteil der Intec und Z: Am 10. März findet zum sechsten Mal der Studententag im Rahmen des Messedoppels statt – organisiert vom Innovationsverbund Maschinenbau Sachsen VEMASinnovativ und der Leipziger Messe.

Eine Jobbörse mit rund 20 teilnehmenden Unternehmen ist wesentlicher Bestandteil des Studententags auf der Intec und Z 2017. Schüler und Studierende können potentielle Arbeitgeber aus der metallbearbeitenden Industrie und der Zulieferbranche kennenlernen, die ihre Tätigkeitsfelder vorstellen sowie Jobs, Praktika und Studienarbeiten präsentieren. Darüber hinaus erläutern Industrievertreter in einer Podiumsdiskussion, worauf sie bei der Auswahl von Fachkräften Wert legen und welche Zukunftschancen bestehen.

In den Ausstellungshallen erlangen die Teilnehmer des Studententags Einblicke in das Leistungsspektrum der Firmen aus der metallbearbeitenden Industrie und der Zulieferbranche, die auch spezielle Angebote für jüngere Messebesucher mit nach Leipzig bringen. Zum Beispiel baut Yamazaki Mazak einen Sonderbereich zum Thema Steuerungstechnologie speziell für die Jugend auf. Hier können Nachwuchszerspaner an verschiedenen Simulatoren komplexe Zerspanungen live simulieren. Zusätzlich kann die praxisgerechte Anwendung im Umgang mit der neuesten Steuerungsgeneration des Werkzeugmaschinenherstellers auf einem vertikalen Bearbeitungszentrum erlernt werden.

Zum zweiten Mal veranstaltet das Fraunhofer IWU den Wettbewerb „Exzellente Abschlussarbeit“, an dem alle Studierenden der sächsischen Hochschulen teilnehmen konnten, deren Diplom- oder Masterarbeit am Chemnitzer Institut betreut wurde. Die Preisverleihung wird am 10. März erstmals im Rahmen des Leipziger Messedoppels ausgerichtet.  

Neu ist dieses Jahr auch, dass die Leipziger Messe zusammen mit der Ausbildungsinitiative VDI GaraGe aus Leipzig gezielt Lehrer für Wirtschaft-Technik-Haushalt und andere für die Berufsorientierung an den Schulen verantwortliche Lehrer zur Intec und Z 2017 einlädt. Mit einem Besuch der Industriemessen sollen den Lehrern bestehende und neue Berufsbilder unter anderem in der Metallbearbeitung und Automatisierungstechnik nähergebracht werden.