Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Antriebstechnik

Leistungselektronik macht drehzahlgeregelten Antrieben Beine

| Autor: Stefanie Michel

Mit frei drehbarer Gondel wird höchste Manövrierbarkeit erreicht

Es wurden bereits zahlreiche Schiffe mit Azipod-Antrieben ausgestattet – seit 2010 mit dem verbesserten Azipod-XO-System. Die Antriebe bestehen aus einem elektrisch betriebenen Propeller in einer um 360° frei drehbaren Gondel („pod“), mit der eine davor nicht gekannte Manövrierbarkeit erreicht wird. So kann auf Ruder, Querstrahlruder am Heck oder lange Wellen im Schiffsrumpf verzichtet werden. Die Antriebseinheit wiederum besteht aus einem Elektromotor mit variabler Drehzahl, der den Propeller antreibt.

Ergänzendes zum Thema
 
Wie ABB und ihre Vorgänger als Pioniere die Welt von heute mitgestaltet haben

Die seit über 130 Jahren andauernde technische Weiterentwicklung macht ABB heute führend bei drehzahlgeregelten Antrieben. Solche Antriebe werden immer kostengünstiger und sind deshalb eine wirtschaftliche Alternative zu mechanischen Methoden der Drehzahlregelung. In Zukunft werden sie noch kleiner, noch intelligenter, noch kommunikativer und noch einfacher zu steuern sein. Zudem wird sich die Anzahl der Komponenten durch die engere Integration von Halbleiterelementen und mechanischen Komponenten reduzieren. Das bedeutet weniger Schnittstellen und eine erhöhte Zuverlässigkeit. Ein wichtiger Faktor für die Zukunft der drehzahlgeregelten Antriebe wird dabei die weitere Entwicklung von Hochleistungshalbleitern sein.

Ergänzendes zum Thema
 
Lesen Sie hier weitere Artikel unserer Meilenstein-Serie zum Thema Antriebstechnik

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42680790 / Antriebstechnik )

Themen-Newsletter Konstruktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Gut zu wissen

Der Business-Knigge

Wohin kommt die Serviette? Wer sitzt wo im Dienstwagen? Und darf ich eigentlich Notizen auf eine fremde Visitenkarte machen? Wir haben die Antworten. lesen

Gut zu wissen

Zeitmanagement

Persönliche Ziele in nur einer Minute erreichen, die produktivste Phase des Tages nutzen und keine Zeit mehr in Meetings verschwenden – mit unseren Tipps werden Sie zum effektiven Zeitmanager. lesen