Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Antriebstechnik

Lenze-Gruppe steigert Umsatz und Ergebnis

| Redakteur: Reinhold Schäfer

Christian Wendler, Vorstandsvorsitzender der Lenze-Gruppe ist zuversichtlich: „Für das laufende Geschäftsjahr 2014/2015 erwarten wir ein leichtes, mit dem Vorjahr vergleichbares Umsatzwachstum – ebenso ein moderat verbessertes operatives Jahresergebnis.“
Bildergalerie: 7 Bilder
Christian Wendler, Vorstandsvorsitzender der Lenze-Gruppe ist zuversichtlich: „Für das laufende Geschäftsjahr 2014/2015 erwarten wir ein leichtes, mit dem Vorjahr vergleichbares Umsatzwachstum – ebenso ein moderat verbessertes operatives Jahresergebnis.“ (Bild: Lenze)

Lenze-Gruppe steigert Umsatz in allen Regionen und erzielt Ergebniswachstum von mehr als 40 %

„Unsere Investitionen, das hervorragende Portfolio, aber auch unsere Ideen für neue Leistungen für unsere Kunden sowie das fundierte Know-how, die hohe Motivation und die Flexibilität unserer Mitarbeiter sind eine solide Basis für die positive Entwicklung unseres Unternehmens. So konnten wir im laufenden Jahr das Geschäftsvolumen in allen Regionen steigern“, zog Christian Wendler, seit Anfang 2014 Vorstandsvorsitzender der Lenze-Gruppe, anlässlich einer Pressekonferenz in Frankfurt Bilanz. Der Umsatz stieg um knapp 4 % von 587,8 Mio. Euro auf 610,0 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern konnte um 40 % von 30,5 Mio. Euro auf 42,7 Mio. Euro gesteigert werden.

Das Ergebnis nach Steuern liegt mit einer Erhöhung von 45 % bei 26,1 Mio. Euro (Vorjahr: 18,0 Mio. Euro). Die Lenze-Gruppe als weltweit agierender Spezialist für innovative Antriebs- und Automatisierungslösungen – Motion Centric Automation – nutzt im Rahmen ihrer erfolgreichen Umsetzung der Unternehmensstrategie die Impulse aus den Emerging Markets und aus ausgewählten Branchen für eine nachhaltig positive Entwicklung.

Wirtschaftlich durchwachsenes Markt- und Branchenumfeld im zurückliegenden Geschäftsjahr

Die Weltwirtschaft ist 2013 um etwa 3 % gewachsen, nach rund 3,2 % im Vorjahr. Die Wirtschaftsleistung der Emerging Markets hat 2013 etwa 4,7 % zugelegt, wohingegen die Industrieländer nur ein verhaltenes Wachstum von 1,3 % erzielt haben. Nachdem die Wachstumsprognosen für 2014 im Vergleich zum Vorjahr zunächst deutlich angehoben wurden, werden diese aktuell wieder reduziert. Mögliche negative Einflüsse auf die Konjunkturentwicklung werden in den noch nicht überwundenen Staatsschuldenkrisen vieler westlicher Industrieländer, in den Konflikten in der Ukraine und im arabischen Raum sowie in den entsprechenden Risiken auf den Finanzmärkten gesehen. Auch das Branchenumfeld im Maschinenbau entwickelt sich recht schwach. So sank die Maschinenproduktion in Deutschland 2013 um 3 % auf 246 Mrd. Euro. Für 2014 wird nunmehr lediglich ein verhaltenes Wachstum von 1 % erwartet.

Gute und international breite Aufstellung

Der seit dem 1. Januar 2014 amtierende Vorstandsvorsitzende Christian Wendler, der auf den in den Ruhestand verabschiedeten Dr. Erhard Tellbüscher gefolgt ist, zieht aus der Entwicklung im Geschäftsjahr eine positive Bilanz: „Unsere Investitionen, das hervorragende Portfolio, aber auch unsere Ideen für neue Leistungen für unsere Kunden sowie das fundierte Know-how, die hohe Motivation und die Flexibilität unserer Mitarbeiter sind eine solide Basis für die positive Entwicklung unseres Unternehmens. So konnten wir im laufenden Jahr das Geschäftsvolumen in allen Regionen steigern.“

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43009886 / Antriebstechnik )

Themen-Newsletter Konstruktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Marktübersicht

Die Top-100 Automobilzulieferer des Jahres 2018

Das Jahr 2018 überraschte mit hohen Wachstumsraten und neuen Rekordumsätzen. Allerdings zeigten sich auch kräftige Bremsspuren: Viele Unternehmen wurden mit rückläufigen Margen konfrontiert. lesen

Dossier Maschinensicherheit 2019

Funktionale Sicherheit in allen Facetten

Ohne geht's nicht: Maschinensicherheit steht bei Konstrukteuren und Entwicklern ganz oben auf der Prioritätenliste – Hier die spannendsten Artikel der letzten Monate rund um die Funktionale Sicherheit in einem Dossier zusammengefasst. lesen