E-Stapler

09.04.2019

Die elektrischen Stapler von Linde Material Handling sind durch ihre spezielle Kompaktachse für präzise und effiziente Logistikprozesse geeignet.

Elektronischer Kompaktantrieb mit Präzision und Leistung

Linde Material Handling bietet ein breites Sortiment von Elektrogabelstaplern für Lasten zwischen 1.000 und 8.000 Kilogramm und nahezu alle Einsatzgebiete in Industrie und Handel. Die Stärke der Stapler liegt in ihrer Präzision und Wendigkeit, was sich kombiniert in hohe Umschlagleistung übersetzt.

Um Lasten zügig bewegen zu können, hat Linde eine kräftige Antriebstechnik mit feinfühliger Traktion und spielfreier Lenkung entwickelt. Die gesamte Modellreihe der Linde Elektrostapler verfügt über eine wartungsfreie Kompaktachse mit zwei unabhängigen Radmotoren. Mit ihr lassen sich die Stapler per Doppelpedalsteuerung auf den Millimeter genau manövrieren.

Die Linde E-Stapler bieten damit nicht nur Fahrkomfort sondern auch Wirtschaftlichkeit. Auch Lindes Sicherheitskonzept wurde voll auf die Fahrzeuge übertragen. Unter anderem bildet die Fahrerzelle eine robuste Schutzzone und das optionale Fahrerassistenzsystem Linde Safety Pilot sichert das Lasthandling ab.

 

Stichwort Kompaktachse

Lindes Kompaktachsenantrieb integriert zwei kraftvolle, wartungsfreie Drehstrommotoren mit der für Linde typischen Doppelpedalsteuerung, wartungsfreien Ölbadlamellen-Bremsen sowie einem Hub-Hydraulikmotor. Die komplett gegen Staub und Schmutz gekapselte Einheit bietet aktive Lenkunterstützung und damit ein wirtschaftliches, sicheres, exaktes und absolut ruckfreies Lasthandling.

Die Motoren an beiden Enden der Achse basieren auf der leistungsstarken Linde AC-Technologie. Die Kompaktachse erlaubt nicht nur hohe Präzision bei der Bewegung von Lasten, sie bietet auch große Energieeffizienz. Denn direkt auf der Achse angebrachte intelligente Leistungsteile sorgen für kurze Leitungswege und wenige elektronische Übergabestellen.

 

Energie effektiv gemanagt

Die E-Stapler von Linde verfügen über ein intelligentes Energiemanagementsystem. Es sorgt dafür, dass die Fahrzeuge optimale Fahrleistung und lange Verfügbarkeit aus ihren Antriebsbatterien beziehen. Dazu gehören eine genaue Restladungsanzeige, die Temperaturüberwachung der Batterien sowie kurze Ladungsprozesse.
Alle Elektrostapler von Linde sind so gebaut, dass die elektronischen Module für die Steuerung von Lasthandling und Antrieb einfach zugänglich und damit bequem gewartet werden können.

 

Aktive und passive Sicherheit im Fokus

Die E-Stapler von Linde sind auf maximale Sicherheit des Fahrers und seiner Umgebung hin konzipiert. Fahrerassistenzsysteme wie der Linde Safety Pilot warnen vor Überladung oder zu hoher Fahrgeschwindigkeit im Verhältnis zur beförderten Last.

Gute Rundumsicht, dank speziell verschachtelter Hubmasten, erhöht die Einsatzsicherheit der Fahrzeuge, genauso wie der Linde Protector Frame. Diese speziell konstruierte Fahrerschutzzone gegen Laststürze, ergibt sich aus der versteiften Verbindung zwischen Kabinendach und Kabinenrahmen.

 

E-Staplertechnologie wird vorangetrieben

Der Trend geht in der Intralogistik mittelfristig hin zu Gabelstaplern mit Elektroantrieb. Daher treibt Linde Material Handling alle innovativen Technologien rund um diese Fahrzeugklasse voran. Das betrifft zum Beispiel die Batterietechnik, die Energieeffizienz der Antriebe sowie die Ladezyklen der Linde E-Stapler und Hubwagen.

Aber auch die Aspekte Ergonomie, aktive und passive Sicherheit, sowie Nachhaltigkeit in der Materialwahl sind permanent in den Entwürfen der Ingenieure von Linde präsent. Dazu zählen auch Zukunftsthemen wie vernetztes Flottenmanagement und autonome Logistikfahrzeuge.

 

Mehr erfahren unter https://www.linde-mh.de/de/Produkte/E-Stapler/