Suchen

Gesponsert

Light as a Service Liquidität schonen und Energieeffizienz optimieren

Produkte und Prozesse müssen mehr denn je effizient, wirtschaftlich und ökologisch sein, um Unternehmen Erfolg und Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig zu sichern. Light as a Service unterstützt sie dabei.

Gesponsert von

Jede einzelne LED-Leuchte kann per Funk gesteuert werden und ermöglicht individuelle Programmierung und automatisiertes Monitoring.
Jede einzelne LED-Leuchte kann per Funk gesteuert werden und ermöglicht individuelle Programmierung und automatisiertes Monitoring.
(Bild: Deutsche Lichtmiete)

Industrie 4.0 und Smart Factory stellen die Industrie schon länger vor große Herausforderungen. Die Coronakrise hat die Situation für den Mittelstand und Global Player weiter verschärft. Dazu kommt die enorme Aufgabe Klima- und Umweltschutz. Die Europäische Union macht Druck – bis 2030, so der Plan, müssen die EU-Mitgliedstaaten ihren CO2-Ausstoß um mindestens 55 Prozent reduziert haben, bis 2050 soll eine komplette Klimaneutralität erreicht sein. In Zeiten des Umbruchs, in einem konjunkturell schwierigen Umfeld, wird es umso wichtiger, neue Strategien zu entwickeln und Kernprozesse zu optimieren. Das beansprucht Managementkapazitäten und Investitionsmittel gleichermaßen und lässt weniger Spielraum für andere Themen. Der Schlüssel zur Entlastung personeller sowie finanzieller Ressourcen sind innovative Geschäftsmodelle wie Light as a Service: Gerade im Bereich Beleuchtung steckt häufig gebundenes Kapital – und jede Menge Potenzial für Liquiditätsschonung, Energieeffizienz und Zukunftsfähigkeit.

Impulsgeber für Smart Factory

Beleuchtung ist nur auf den ersten Blick ein Nischensegment in Unternehmen. Tatsächlich spielt sie eine entscheidende Rolle auf dem Weg zur Smart Factory. Denn die braucht eine intelligente Infrastruktur. Dass die LED-Technologie ein wesentlicher Faktor in puncto Sparen von Strom und klimaschädlicher CO2-Emissionen ist, ist nicht neu. Bis zu 70 Prozent reduzieren sich Stromverbrauch und CO2-Ausstoß. Aber LED-Beleuchtung kann viel mehr:

  • am Arbeitsplatz fördert sie die Produktivität und das Wohlbefinden der Mitarbeiter
  • ihr flacker- und flimmerfreies Licht schont die Augen, beugt Ermüdungserscheinungen vor und hilft Fehler und Unfälle zu vermeiden

Vor allem ist die LED-Technologie der Impetus für komplexe Lichtmanagementsysteme inklusive Bewegungsmeldern bis hin zu einer Tageslichtsteuerung. Der Weg zur Digitalisierung führt auch über intelligente Lichtsensorik und Smart Lighting.

Wirtschaftliche Alternative zum Kauf: Über die Light as a Service Komplettlösung können Unternehmen ihre Beleuchtungsanlage ohne eigene Investition und ohne Aufwand modernisieren.
Wirtschaftliche Alternative zum Kauf: Über die Light as a Service Komplettlösung können Unternehmen ihre Beleuchtungsanlage ohne eigene Investition und ohne Aufwand modernisieren.
(Bild: Deutsche Lichtmiete)

Lebenszyklusorientierte Komplettlösung

Die Realität sieht vielerorts anders aus. An den Hallendecken von Industriebetrieben sind immer noch viele verbrauchs- und kostenintensive Halogen- oder Quecksilberlampen im Einsatz. Trotz des enormen Potenzials kommt die Modernisierung der Beleuchtung in Unternehmen nur zögerlich voran. Die vermeintlichen Investitionen und ihre schleppende Amortisierung, personelles Know-how für Planung, Projekt- und Kostenmanagement werden oft als enorme Herausforderung erachtet. In den Fokus rücken daher lebenszyklusorientierte Komplettlösungen, die eine Beleuchtungsmodernisierung ermöglichen, dabei aber personelle Kapazitätsengpässe, Planungs- und Investitionsrisiken vermeiden. Genau hier setzt das Deutsche Lichtmiete Light as a Service Mietmodell an. Unternehmen können darüber ihre Beleuchtungsanlage ohne eigene Investition und ohne Aufwand modernisieren und zahlen dafür eine feste Mietpauschale. Diese deckt alle Leistungen für Lichtplanung (inkl. Produktauswahl aus einem breiten Portfolio mit Leuchten aus eigener Herstellung sowie von renommierten Leuchtenherstellern), Montage, Service und Wartung ab, auch Risiko und Garantie übernimmt die Deutsche Lichtmiete. Nicht eingesetztes bzw. freiwerdendes Kapital können Firmen für andere Projekte und Bereiche nutzen, etwa zur Förderung von F&E und Mitarbeitern, zur Optimierung von Prozessen und Produkten oder um die Unternehmensliquidität zu verbessern.

Kundenindividuelle Maßanfertigung

Die BENTELER Steel/Tube Stahl, eine Division der international agierenden BENTELER Gruppe, hat sich unlängst am Standort Dinslaken für eine Beleuchtungssanierung mit einer Light as a Service Komplettlösung entschieden. Als ISO 50001 zertifiziertes Unternehmen wollte der Spezialist für Qualitätsrohre den Stromverbrauch reduzieren und die Lichtsituation optimieren. Der Umrüstung ging eine ausführliche Bestands- und Bedarfsanalyse voraus, welche die Basis für die umfassende Lichtplanung darstellt. Zur kompletten Neuverkabelung wurden acht Schaltschränke installiert, letztere eine Spezialanfertigung der Deutschen Lichtmiete nach kundenindividuellen Vorgaben. Zudem waren besondere Halterungen für eine möglichst deckennahe Montage der LED-Hallenstrahler erforderlich, um eine einwandfreie Mobilität des Krans in den Hallen zu ermöglichen. „Dass die Deutsche Lichtmiete LED-Leuchten im eigenen Werk in Deutschland produziert, war für uns ein großer Vorteil, weil sie damit unmittelbar reagieren konnte. Anders hätten wir den Zeitplan gar nicht halten können“, erklärt Heiko Klatterer, Leiter Energiemanagement bei BENTELER in Dinslaken. Denn die Umrüstung musste trotz ihrer Komplexität ausschließlich in den zweiwöchigen Betriebsferien realisiert werden – und die Lichtspezialisten brauchten keinen Tag länger.

Intelligente Steuerung, automatisiertes Monitoring

Bei der Beleuchtungslösung für BENTELER wurde eine funkbasierte Steuerung verbaut mit der jede einzelne LED-Leuchte bedarfsgerecht gesteuert werden kann. Das ermöglicht eine weitere, deutliche Senkung des beleuchtungsbezogenen Energieverbrauchs und der damit verbundenen CO2-Emissionen. Zugleich liefert die Lichtsteuerung detaillierte Verbrauchsdaten: Zum aktuellen Energieverbrauch jeder LED-Leuchte erhalten die Verantwortlichen etwa Informationen zur Temperatur oder auch zu Beeinträchtigungen der LED-Treiber durch Fremdhitze. Ändern sich die Bedingungen, können ganze Lichtgruppen problemlos umprogrammiert und die Lichtleistung entsprechend angepasst werden. Über das Monitoring werden zudem erforderliche Wartungsarbeiten oder ein Produktaustausch eigenständig angezeigt, was einen Ausfall nahezu komplett ausschließt. Die intelligente Light as a Service Komplettlösung überzeugt nicht nur heute, sondern steuert BENTELER nachhaltig in Richtung Smart Factory.

Advertorial - Was ist das?

Über Advertorials bieten wir Unternehmen die Möglichkeit relevante Informationen für unsere Nutzer zu publizieren. Gemeinsam mit dem Unternehmen erarbeiten wir die Inhalte des Advertorials und legen dabei großen Wert auf die thematische Relevanz für unsere Zielgruppe. Die Inhalte des Advertorials spiegeln dabei aber nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.

(ID:46943554)