Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Jungheinrich

Lithium-Ionen-Batterien und Horizontal-Kommissionierer vorgestellt

| Autor: Benedikt Hofmann

Der neue ECE 220-225 von Jungheinrich kommt auf 10 % mehr Leistung bei gleichzeitig 5 % weniger Energieverbrauch.
Der neue ECE 220-225 von Jungheinrich kommt auf 10 % mehr Leistung bei gleichzeitig 5 % weniger Energieverbrauch. (Bild: Jungheinrich)

Im Rahmen einer Pressekonferenz hat Jungheinrich die nächste Generation seiner Lithium-Ionen-Batterien und des Horizontal-Kommissionierers ECE 220/225 präsentiert. Außerdem bot das Unternehmen tiefere Einblicke in das zentrale Ersatzteilzentrum, das beim Kundendienst eine wichtige Rolle spielt.

Bei dem Horizontal-Kommissionierer ECE 220/225, den Jungheinrich zur Logimat 2015 auf den Markt bringt, handelt es sich um eine komplette Neuentwicklung. Unter anderem soll die neue Fahrzeuggeneration eine bis zu 10 % höhere Umschlagleistung bieten als ihre Vorgänger und automatisiert werden können. Der wesentlichste Grund für die höhere Umschlagleistung ist die überarbeitete Antriebs- und Steuerungstechnologie, durch die die Beschleunigungs- und Fahrleistungen deutlich gesteigert werden können. Die elektronische Steuerung des ECE 220/225 wurde Jungheinrich zufolge gemeinsam mit der ebenfalls im Unternehmen entwickelten Software maßgeschneidert an die Motorleistung des Fahrzeuges angepasst. „Trotz der höheren Umschlagleistung konnte der Energieverbrauch gleichzeitig um 5 % gesenkt werden“, so Stefan Hirt, Leiter Produktmanagement Hochhubwagen und Horizontal-Kommissionierer bei Jungheinrich. Optional sind weitere Ausstattungspakete erhältlich, die den Energieverbrauch zusätzlich deutlich reduzieren sollen.

Zwei unterschiedliche Batteriekonzepte

Der ECE 220/225 kann Lasten von bis zu 2500 kg transportieren und mit verschiedenen Leistungsvarianten ausgestattet werden. „Bereits im Standard bietet das Fahrzeug sehr gute Leistungswerte, derzeit die besten im Markt“, stellt Hirt fest. Jungheinrich betonte außerdem, dass der Komissionierer über einen neuen Fahrerarbeitsplatz verfügt, der mit seiner ergonomischen Gestaltung, verschiedenen Rückenlehnen und Plattformvarianten direkt zu einer höheren Effizienz beiträgt. Das Fahrzeug ist zudem mit zwei unterschiedlichen Batteriekonzepten erhältlich und kann sowohl mit Blei-Säure (ECE 220/225) als auch Lithium-Ionen-Technologie (ECE 220i/225i) ausgestattet werden.

30 min. laden und eine ganze Schicht fahren

Deshalb nutzt Jungheinrich die Logimat 2015 auch, um die eigenen Lithium-Ionen Batterien der Öffentlichkeit erstmals in Zusammenhang mit einem Seriengerät zu zeigen. Die neue Generation der Batterien bietet eine Kapazität von 240 und 360 Amperestunden und wurde von der Unternehmenssparte Energy and Drive Systems entwickelt. Sie sollen dank eines innovativen Konzepts innerhalb von 30 min. für eine komplette Schicht aufgeladen werden können. Dr. Klaus-Dieter Rosenbach, Mitglied des Vorstands von Jungheinrich und verantwortlich für das Ressort Technik, zeigt sich deshalb sehr selbstbewusst: „Das ist ein Meilenstein bei der Weiterentwicklung von Energiespeichern für die gesamte Intralogistik!“

Ganzes Energiespeicher-Konzept

Zu dem Energiespeicher-Konzept gehören Jungheinrich zufolge neben den Lithium-Ionen-Batterien hocheffiziente Flurförderzeuge mit einer Schnittstelle zu einem intelligenten Batterie-Management-System, eine Ladetechnik mit Schnellladegeräten sowie eine professionelle Energieberatung. Die neuen Lithium-Ionen-Batterien sind außerdem speziell für größere Elektrohubwagen sowie Horizontal-Kommissionierer geeignet und sollen zukünftig herkömmliche Blei-Säure-Batterien mit deutlich höheren Kapazitäten ersetzen können.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43183583 / Fördertechnik)

Themen-Newsletter Materialfluss abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Gut zu wissen

Zeitmanagement

Persönliche Ziele in nur einer Minute erreichen, die produktivste Phase des Tages nutzen und keine Zeit mehr in Meetings verschwenden – mit unseren Tipps werden Sie zum effektiven Zeitmanager. lesen

Gut zu wissen

Der Business-Knigge

Wohin kommt die Serviette? Wer sitzt wo im Dienstwagen? Und darf ich eigentlich Notizen auf eine fremde Visitenkarte machen? Wir haben die Antworten. lesen