Suchen

Franz Binder auf der SPS IPC Drives 2018 M-12-Steckverbinder ist durch einrastbare Kodierung eindeutig zu positionieren

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Reinhold Schäfer

Der Vierkantflansch-Stecker der Serie 763 M12 hat nun eine einrastbare A-Kodierung. Damit ist der Flanschverbinder eindeutig positionierbar und die Kabelinstallation lässt sich laut Anbieter unkompliziert und flexibel gestalten.

Firmen zum Thema

Vierkantflansch-Stecker der Serie 763 M12 kommt mit einer A-Kodierung.
Vierkantflansch-Stecker der Serie 763 M12 kommt mit einer A-Kodierung.
(Bild: Franz Binder)

Nach Angaben des Unternehmens Franz Binder lassen sich Gehäuse und Kontaktträger getrennt verarbeiten: Zuerst kann das Flanschgehäuse und dann der Kontaktträger montiert werden. Die Kodierung ist drehbar und ermöglicht die Installation aus verschiedenen Winkeln, was in der Praxis häufig vorkommt.

Erhältlich mit 4-, 5- oder 8-poligen Gold-Kontaktoberflächen ist diese Version für eine Bemessungsspannung von 250 V ausgelegt und erfüllt eingesteckt die Schutzart IP68.

Franz Binder GmbH, auf der Messe SPS IPC Drives: Halle 10.0, Stand 300

(ID:45557261)