Suchen

MPDV Manufacturing Execution System schafft Transparenz in der Produktion

| Redakteur: Bernhard Kuttkat

Ob die Nachfrage unerwartet steigt oder Maschinen ausfallen, reaktionsfähige Unternehmen meistern solche Umstände problemlos, wenn sie ein leistungsfähiges Manufacturing Execution System (MES) haben. Das Mosbacher IT-Unternehmen MPDV Mikrolab stellt auf der Hannover-Messe 2011 den ersten Repräsentanten einer neuen MES-Generation vor: Hydra 8.

Firmen zum Thema

Funktionen des MES-Moduls Energiemanagement helfen den Produktionsunternehmen, energiesparend zu wirtschaften. Bild: MPDV Mikrolab
Funktionen des MES-Moduls Energiemanagement helfen den Produktionsunternehmen, energiesparend zu wirtschaften. Bild: MPDV Mikrolab
( Archiv: Vogel Business Media )

Wie es heißt, ist es auf dem Markt zurzeit das MES mit den meisten Anwendungsmöglichkeiten und Funktionen und es steht für eine neue Generation von MES, die in allen Industriebetrieben flexibel einsetzbar sind. MPDV-Geschäftsführer Prof. Jürgen Kletti erklärt: „Hydra 8 wird allen aktuellen Anforderungen in den Produktionsunternehmen gerecht, unabhängig davon, ob sie von außen kommen, etwa gesetzliche Bestimmungen, oder ob es interne Notwendigkeiten sind, beispielsweise effizienteres Produzieren.“

MES-Modul für Energiemanagement steigert Energieeffizienz

Ein Beispiel für eine Neuerung sind die Funktionen des Moduls Energiemanagement, die den Produktionsunternehmen helfen, mit Energie zu wirtschaften. Eine weitere Neuerung: Anwender können unterwegs auf ihrem Blackberry oder anderen Smartphones Betriebsdaten einsehen und sofort reagieren, wenn es nötig ist.

MPDV Mikrolab auf der Hannover-Messe 2011: Halle 17, Stand B54

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 370982)