Werkzeuge Mapal eröffnet neues Werk in Tschechien

Redakteur: Jürgen Schreier

Am 2. April 2014 hat die Mapal-Gruppe das neue Werk ihrer tschechischen Tochtergesellschaft Mapal C&S in Mlada Boleslav feierlich eröffnet. Es bietet erheblich mehr Platz als das alte Werk in Dlouha Lhota.

Firma zum Thema

Das neue Werk in Mlada Boleslav wurde am 2. April feierlich eingeweiht.
Das neue Werk in Mlada Boleslav wurde am 2. April feierlich eingeweiht.
(Bild: Mapal)

Die international agierende Mapal-Gruppe ist seit 2002 in Tschechien mit seiner Tochter Mapal C&S vertreten. 40 Mitarbeiter in technischem Vertrieb und Fertigung betreuen erfolgreich den tschechischen und slowakischen Markt. Insbesondere den Branchen Automobil und Luftfahrt stehen die Mitarbeiter als Technologiepartner eng zur Seite. Daneben ist Mapal C&S das Nachschliff- und Wiederaufbereitungszentrum für Kunden aus Tschechien, der Slowakei und Polen.

Neues Werk bietet 1000 m² große Produktions- und Lagerhalle sowie 400 m² Bürofläche

Für die nachhaltig erfolgreiche Entwicklung des Unternehmens wurden die Räumlichkeiten in Dlouha Lhota zu eng. Im unweit gelegenen Mlada Boleslav entstanden in einer Gesamtbauzeit von sechs Monaten die neuen Gebäude, die eine 1000 m² große Produktions- und Lagerhalle sowie 400 m² für Büroflächen enthalten.

Die offizielle Einweihung des Neubaus fand am 2. April 2014 statt. Unter den rund 100 Gästen konnte Geschäftsführer Petr Pokorný Vertreter der wichtigsten Kunden, den Oberbürgermeister von Mlada Boleslav, Raduan Nwelati, sowie die Geschäftsleitung der Mapal-Gruppe, Dr. Dieter und Dr. Jochen Kress, begrüßen. Neben der Besichtigung der neuen Räumlichkeiten konnten sich die Gäste bei Fachvorträgen über Technologietrends und aktuelle Entwicklungen im Mapal-Programm informieren.

(ID:42640084)