Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Standorteröffnung

Mapal eröffnet zweiten Standort in Mexiko

| Redakteur: Victoria Sonnenberg

V.l.: Dr. Jochen Kress (l., Geschäftsführender Gesellschafter der Mapal Gruppe) und Lazaro Garza Sr. (CEO von MAPAL Frhenosa Mexiko) während der Eröffnung.
Bildergalerie: 1 Bild
V.l.: Dr. Jochen Kress (l., Geschäftsführender Gesellschafter der Mapal Gruppe) und Lazaro Garza Sr. (CEO von MAPAL Frhenosa Mexiko) während der Eröffnung. (Bild: Mapal)

Mapal Frhenosa, ein Joint Venture der Mapal Gruppe, hat eine zweite Niederlassung in Santiago de Querétaro gebaut.

Damit ist das Unternehmen nun auch im Zentrum des Landes präsent. Die Eröffnung fand Ende Januar im Beisein zahlreicher Vertreter aus Politik und Wirtschaft statt. Mapal Frhenosa habe in Mexiko eine führende Marktstellung im Bereich der Präzisionswerkzeuge und beschäftigt rund 120 Mitarbeiter. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Monterrey im Norden des Landes. Mit dem neuen Werk in Querétaro stehen nun deutlich mehr Fertigungskapazitäten für die Wiederaufbereitung von Werkzeugen zur Verfügung. Zudem werden sukzessive 100 neue Arbeitsplätze geschaffen. „Mit dem zweiten Standort sind wir in der Lage, unsere Reaktionszeiten deutlich zu steigern und den wachsenden Anforderungen unserer Kunden zu entsprechen“, freut sich Dr. Jochen Kress, Geschäftsführender Gesellschafter der Mapal Gruppe. Querétaro hat sich in den vergangenen Jahren zu einem bedeutenden Industriezentrum für die internationale Automobil- und Luftfahrtindustrie entwickelt.

Neben individuellen Prozesslösungen für die Bearbeitung von Werkstoffen aller Art bietet Mapal Frhenosa sowohl in Monterrey als auch in Querétaro eine schnelle Wiederaufbereitung von PKD-Werkzeugen sowie den Nachschliff von Vollhartmetallwerkzeugen an. Die Maschinenausstattung und die Fertigungsprozesse sind in beiden Werken identisch und stehen in Einklang mit den hohen internationalen Standards der Mapal Gruppe. „Die neu geschaffenen Kapazitäten sind für uns eine Investition in die Zukunft. Wir wollen weiter wachsen, “ erklärt Lazaro Garzo Sr., CEO von Mapal Frhenosa Mexiko.

Mexiko hat mit mehr als 60 Ländern Freihandels- und Kooperationsabkommen abgeschlossen und ist für die internationale Mapal Gruppe ein strategisch wichtiger Standort mit großem Entwicklungspotenzial. Rund 2,3 Mio. Euro flossen in den Bau der neuen Niederlassung.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45735156 / Zerspanung)

Themen-Newsletter Produktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Meistgelesene Artikel

Die dreistesten Produktfälschungen 2019

Plagiarius

Die dreistesten Produktfälschungen 2019

08.02.19 - Auch 2019 wurden auf der Frankfurter Konsumgütermesse „Ambiente“ wieder die frechsten Produktnachahmungen mit dem Plagiarius-Award ausgezeichnet. Der Negativ-Preis ging in diesem Jahr besonders häufig an Plagiate aus China. lesen

Sieger des Intec-Preises ausgezeichnet

Intec-Preis 2019

Sieger des Intec-Preises ausgezeichnet

06.02.19 - Die Gewinner des Intec-Preises 2019 wurden am 5. Februar während der Messegala der Intec und Z 2019 in der Kongresshalle am Zoo Leipzig verkündet. lesen

Lösungen für die flexible Produktion

Stäubli

Lösungen für die flexible Produktion

12.02.19 - 3 Tage, 18 Vorträge, 23 Aussteller und über 500 Besucher. Das sind die Zahlen des Robomize-Event 2019 von Stäubli, welches unter dem Slogan „Robomize your production“ im Velodrome in Grenchen stattfand. lesen