Weidmüller Markierungslösungen für den Schaltschrank im Maschinen- und Anlagenbau

Für Schaltschrankanwendungen im Maschinen- und Anlagenbau bietet Weidmüller sein Markierungssystem Multimark an.

Firmen zum Thema

Die Markierungslösung Multimark vereint Thermotransferdrucker THM MMP und Reihenklemmen-, Leiter-, Kabel- und Gerätemarkierer in einem ausgereiften Konzept.
Die Markierungslösung Multimark vereint Thermotransferdrucker THM MMP und Reihenklemmen-, Leiter-, Kabel- und Gerätemarkierer in einem ausgereiften Konzept.
(Bild: Weidmüller)

Generell steigt die Komplexität der elektrischen Verbindungstechnik und damit auch der Bedarf nach systematischer und schneller Kennzeichnung im Schaltschrank, gerade im Hinblick auf Industrie 4.0. Markierungen bilden die Grundvoraussetzung für eine sachgerechte Kennzeichnung der verbauten Komponenten. Die innere Ordnung des Schaltschrankes muss im Servicefall in kürzester Zeit erfassbar sein. Dementsprechend tritt das Markierungssystem in den Vordergrund.

Ideal sind aufeinander abgestimmte Systeme, die Drucker und Reihenklemmen-, Leiter-, Kabel- und Gerätemarkierer vereinen. Weidmüller hat ein solches, smartes „All-in-one-System" für Elektrofachbetriebe sowie Wartung und Instandhaltung entwickelt.

Bildergalerie

Die Markierungslösung Multimark vereint Thermotransferdrucker THM MMP und Reihenklemmen-, Leiter-, Kabel- und Gerätemarkierer in einem ausgereiften Konzept. Multimark ist ein System von Markierern, das mit der darauf abgestimmten Software M-Print Pro und Druckertechnik auf aktuelle und künftige Anforderungen eingeht und sich zugleich bei kleinen und mittleren Projektgrößen als wirtschaftlich erweist, heißt es

Schnell bedruck- und montierbare Markierer

Die Reihenklemmenmarkierer Dekafix und WS im Multimark System sind als Endlosstreifen konzipiert und sollen für ein schnelles und sicheres Aufrasten im Verbund stehen. Anwender erhalten mit den Dekafix- und WS-Reihen schnell bedruck- und montierbare Markierer mit hoher Vibrations- und Schockfestigkeit, heißt es weiter.

Der Markiervorgang sei einfach und effizient: Den ersten Markierer des Endlosstreifens in den Markierungskanal der ersten Reihenklemme setzen, dann den Daumen auf dem Endlosmarkierer entlang der Klemmenleiste nach hinten bewegen und schon ist die Klemmleiste im „Handumdrehen“ markiert, so der Hersteller.

Bei den Multimark-Reihenklemmenmarkierern soll das clevere Verbundmaterial für eine perfekte Handhabung sorgen. So stelle die harte Fußkontur aus festem Kunststoff ein zuverlässiges Verrasten sicher und ein elastisches, besonders griffiges Obermaterial erleichtere die Montage. Bei einem Output von 250 Dekafix-Markierern pro Minute werde das System auch anspruchsvollen Anforderungen gerecht.

Die Reihenklemmenmarkierer sind auf die Reihenklemmenfamilien von Weidmüller abgestimmt und erzielen einen festen Halt gleichwie langlebige Druckqualität, erläutert der Hersteller. Zum Multimark-System zählen zudem die Leiter- und Kabelmarkierer TM-I, WM und SFX sowie die Gerätemarkierer SM, CC, ESG und EL. MM

* Weidmüller GmbH & Co. KG, 32758 Detmold,

* auf der Hannover-Messe 2016: Halle 11, Stand B.60

(ID:43923784)