Suchen

Lerinc Maschinen sollen Fertigungsqualität und Automationsgrad steigern

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Monika Zwettler

Für das Unternehmen Lerinc Werkzeugmaschinen & Automation steht fest, dass die erfolgreiche Bewältigung der Krise nur mit innovativen Ansätzen gelingen kann. Deshalb stellt es auf der Metav 2010 Maschinen und Konzepte vor, die zur Steigerung von Fertigungsqualität und Automationsgrad beitragen sollen.

Firma zum Thema

Das vertikale Fünf-Achs-Bearbeitungszentrum UG 550 von Toyoda ist mit einer Heidenhain-Steuerung ausgestattet und soll sich besonders für den Formenbau eignen. Bild: Lerinc
Das vertikale Fünf-Achs-Bearbeitungszentrum UG 550 von Toyoda ist mit einer Heidenhain-Steuerung ausgestattet und soll sich besonders für den Formenbau eignen. Bild: Lerinc
( Archiv: Vogel Business Media )

Als Alleinvertretung in Deutschland für viele Hersteller aus dem Bereich der spanenden Fertigung wie Toyoda, Mitsui, Kuraki, O-M, Takisawa, Goodway und Map kann das Unternehmen ein breites Spektrum an Maschinen und Automatisierungssystemen anbieten. Mit der Europa-Prämiere der Toyoda-UG-Serie vertikaler Fünf-Achs-Bearbeitungszentren will das Unternehmen einen neuen Akzent bei der wirtschaftlichen Bearbeitung komplexer Teile setzen: Die Bearbeitungszentren in Gantry-Bauweise setzen auf präzise Führungen und dynamische Linearantriebe. Standard-Steuerung ist die Heidenhain I TNC 530, wodurch die UG-Serie für den Formenbau prädestiniert sei.

Bearbeitungszentrum auf der Metav unter Span

Am Messestand auf der Metav ist das Bearbeitungszentrum Modell UG 550 mit einem Tischdurchmesser von 550 mm unter Span zu sehen. Die Spindel hat eine maximale Drehzahl von 14000 min-1 und einen Vorschub von maximal 10 m/min. Das Bearbeitungszentrum erreicht einen Eilgang von 48 m/min. Standardmäßig ist es mit einem Werkzeugwechsler mit 30 Plätzen ausgestattet.

Metav-Besucher, die sich von der hohen Präzision der flach geführten Bearbeitungszentren von Mitsui Seiki live überzeugen möchten, können die FH 630 R samt Innenleben einsehen. Das unverkleidete Bearbeitungszentrum zeigt, so heißt es, auf eindrucksvolle Weise die hochwertige Verarbeitung handgeschabter Flachführungen.

Horizontales Bearbeitungszentrum schafft bis zu 48 m/min im Eilgang

Das horizontale Bearbeitungszentrum hat eine maximale Spindeldrehzahl von 15 000 min-1. Die Palettengröße beträgt den Angaben zufolge 630 mm × 630 mm, im Eilgang werden 48 m/min erreicht. Die Verfahrwege gibt der Hersteller mit 1000 mm in X-, 800 mm in Y- und 850 mm in Z-Richtung an. Zur Steuerung ist das Bearbeitungszentrum mit der Fanuc 30 IM ausgestattet.

Seit über 12 Jahren ist Lerinc spezialisiert auf die Beratung, den Verkauf, den Service und die Wartung rund um spanende Hochleistungs-Werkzeugmaschinen, Fertigungseinrichtungen und Automation. Auch abseits der Messe steht in Heiligenhaus ein Showroom zur Verfügung, der die neuesten Dreh- und Bearbeitungszentren unter Span zeigt.

Lerinc Innovative Technologien GmbH auf der Metav 2010: Halle 16, Stand D24

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:336538)