VDMA

Maschinenbau leidet unter schwachen Auslandsaufträgen

Seite: 2/2

Anbieter zum Thema

Noch härter traf es indessen den bayerischen Maschinen- und Anlagenbau: Der Auftragseingang lag im März 2014 um real 11 % unter dem Ergebnis des Vorjahres. Das Inlandsgeschäft verzeichnete dabei ein Plus von 16 %, das Auslandsgeschäft verschlechterte sich um 21 %,wie der Landesverband Bayern des VDMA am Mittwoch in München mitteilte.

Bayerischer Maschinenbau noch härter getroffen

Im Dreimonatsvergleich Januar bis März 2014 ergab sich laut Mitteilung in Bayern insgesamt ein Minus von real 5 % im Vorjahresvergleich, bei den Inlandsaufträgen ein Minus von 8 % und bei den Auslandsaufträgen ein Minus von 4 %.

„Die Auftragseingänge im bayerischen Maschinen- und Anlagenbau verpassten im März erneut das Vorjahresniveau. Insbesondere die Bestellungen aus den außereuropäischen Märkten enttäuschten. Die hohen Werte aus dem Vorjahr relativieren jedoch den starken Rückgang der ausländischen Maschinenbauorders. Der inländische Auftragseingang entwickelte sich hingegen erfreulich. Ein klarer Aufwärtstrend ist in den ersten Monaten dieses Jahres jedoch noch nicht erkennbar“, kommentierte Elgar Straub vom VDMA Bayern.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:42670463)