Suchen

Blechteile

Maßgeschneiderte Blechteile im Handumdrehen übers Internet bestellt

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

„Die ganze Auftragsabwicklung ist äußerst effizient“, erklärt Abram. „Der Kunde hat dabei die Möglichkeit, seine Zeichnung im DXF-Format auf unser Portal hochzuladen, die Stückzahl einzugeben, den Werkstoff auszuwählen und im Minutentakt ist der ganze Beschaffungsvorgang erledigt, wofür sonst im traditionellen Einkauf mehrere Stunden Arbeitszeit investiert werden müssen.“

Im Internet bestellte Blechteile können schnell gefertigt werden

Bildergalerie

Bildergalerie mit 8 Bildern

Zeitverluste gehören damit der Vergangenheit an, weil die angefragten Blechteile quasi just in time angefragt, bestellt und geliefert werden. Abram vergleicht die Bestellung von maßgeschneiderten Blechzuschnitten mit dem System bei Amazon. Mit der gleichen Zuverlässigkeit, der Bestellung eines Buches, funktioniert es jetzt auch mit Laserzuschnitten und mit einer nahezu 100%igen Pünktlichkeit.

Da die entsprechende Portaloberfläche menügeführt und deshalb sehr einfach ist, kamen Kenan Yildiz und Hans-Peter Güldner nach kurzer Einweisung durch Abram auch ganz schnell und gut zurecht. Was sie allerdings dazu benötigen, um sich in diesem Portal zu bewegen, ist ein entsprechender Zugang, den sie von 247Tailorsteel nach Registrierung über die Homepage www.247tailorsteel.com kostenlos erhalten haben.

Blechteile in Stückzahlen von eins bis mehreren Zehntausend

Durch die organisatorische Aufstellung von 247Tailorsteel sind Stückzahlen zwischen eins und mehreren Zehntausend möglich. In der Preiskalkulation ist dabei berücksichtigt, wie schnell die Teile geliefert werden müssen. Je länger die Lieferfrist ist, desto günstiger bietet der Dienstleister die Zuschnittteile an.

„Vorang hat natürlich immer, dass wir die Teile, so wie wir sie benötigen, mit bestimmten Abmessungen in entsprechender Werkstoffqualität und so weiter, überhaupt ordentlich geliefert bekommen. Wenns von heute auf morgen gehen muss, dann zahlt man halt ein paar Cent mehr“, sagt Yildiz. Bei 247Tailorsteel läuft das Geschäft mittlerweile so gut, dass Lutz C. Abram die erste deutsche Niederlassung in Bremen gegründet hat. „Wir beabsichtigen, in den nächsten Jahren mindestens drei weitere Standorte in Deutschland zu eröffnen. Nach Bremen sollte einer in der Mitte und noch einer im Süden Deutschlands entstehen“, sagt er.

Dienstleister will Blechteile künftig näher am Kunden fertigen

Die Aufträge würden zwar zentral in Varsseveld zusammenlaufen, aber dann an die einzelnen Standorte zur Bearbeitung in Kundennähe weitergeleitet – schnell, effizient und zuverlässig in der Region. Alle Standorte sind dann mit hochqualitativen Laseranlagen von Trumpf ausgestattet.

Abram ergänzt: „Die Fabrikplanung für den Bremer Standort konnte aufgrund der Erfahrung aus dreieinhalb Jahren Produktion in Varsseveld noch weiter verbessert werden, sodass hinsichtlich Effizienz im gesamten Ablauf eine signifikante Optimierung vorhanden sein wird, was letztendlich dem Kunden zugute kommt.“ Für den Kunden, in diesem Fall die W. Classen GmbH in Detmold, bringt diese Dienstleistung den Vorteil, dass er für die Blechteile nicht in eine eigene Laserschneidanlage investieren muss und trotzdem die Teile so verfügbar hat, als seien sie im eigenen Haus geschnitten worden. Zahlreiche Experten sagen Dienstleistern wie 247Tailorsteel eine gute Zukunft in der Blechbearbeitung voraus.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 373723)