Suchen

Hannover Messe 2017

Maximale Vernetzung schafft flexible Produktion

| Redakteur: Ute Drescher

Baumüller zeigt auf der Hannover Messe 2017 seine Exponate passend zum Leitthema der Messe „Integrated Industry – Creating Value“. Die Fachbesucher erfahren den Mehrwert der Industrie 4.0- Lösungen anhand von Features für die smarte Produktion – vom integrierten System für vorausschauende Wartung bis zur Web-fähigen Visualisierung für schnelle Inbetriebnahme und flexible Anpassungen im Fertigungsprozess.

Firmen zum Thema

Die Baumüller High-Torque-Motoren DST2 wurden durch Drehzahlerhöhungen und Leistungssteigerungen noch weiter optimiert.
Die Baumüller High-Torque-Motoren DST2 wurden durch Drehzahlerhöhungen und Leistungssteigerungen noch weiter optimiert.
(Bild: Baumüller)

Zwei vernetzt arbeitende Handling- und Robotersysteme zeigen auf dem Messestand von Baumüller, wie Vernetzung die Produktion optimiert. Der Palettiervorgang des Drei-Achs-Handlings und das Schweißen des Roboters erfolgt in einem Prozess; kommuniziert wird über eine Euromap 67- Schnittstelle. Bei beiden Systemen handelt es sich von der Steuerungssoftware bis hin zum Antrieb um Komplettlösungen von Baumüller. Baumüller zeigt so, wie Maschinenmodule optimal für den Produktionsprozess und flexibel je nach Anwendung automatisiert werden können. Die einzelnen Module können zu kompletten Maschinen und Anlagen kombiniert oder in neue bzw. bestehende Systeme integriert werden.

Im Systembereich stehen neben Komponentenentwicklungen besonders Innovationen im Bereich Software und Visualisierung im Mittelpunkt. Einheitliche Datenbanken, ein breites Angebot an Feldbussen sowie offene Schnittstellen sind Grundlage für flexible und effiziente Kommunikation und Vernetzung. Maschinenbauer und -anwender profitieren bei den Softwarebausteinen von Baumüller von vorprogrammierten, umfangreichen Funktionen, die die Inbetriebnahme von Baumüller Komponenten erheblich vereinfachen und somit zu kurzer Time-to-Market und hoher Fehlersicherheit verhelfen. Die Bausteine können problemlos in die Programmieroberfläche der jeweiligen Steuerung eingebunden werden, so dass zusätzliche Programmierarbeit entfällt.

Bildergalerie

Direkt an den Exponaten können sich die Besucher von der intuitiven Bedienung der Baumüller- Visualisierung sowie von den Vorteilen der Webfähigkeit überzeugen. Bei Bedarf kann der Anwender so bequem über Smartphone und Tablet auf die Visualisierung der Fertigungsdaten zugreifen.

Condition Monitoring als Dienstleistung

Vernetzung im Dienstleistungsbereich bietet Baumüller über sensorbasierte Maschinenüberwachung, die der Maschinenbauer oder Anwender mit verschiedenen Servicemodellen koppeln kann. Das Condition Monitoring System verbessert die Verfügbarkeit von Maschinen und reduziert Kosten für Service und Wartung. Auch diese Lösung ist am Messestand als Teil des Gesamtpakets zu sehen.

Mit der neuen Generation von Box-PCs b Maxx PCC04 stellt Baumüller den Anwendern eine neue skalierbare und vielseitig einsetzbare Steuerungsplattform zur Verfügung. Der Industrie-PC bietet eine große Anzahl an Schnittstellen, ist erweiterbar und ermöglicht so eine flexible Maschinenkonstruktion.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44639434)