Suchen

Palettenversand

Mechanisierter Warenausgangspuffer optimiert den Versand von Paletten

Seite: 2/3

Firmen zum Thema

Alle Ladungsträger, die zu einer Tour gehören, sind vorwiegend im selben Modul gelagert. Pro Modul versorgen bis zu zwei spezielle, mit verschiebbaren Teleskopgabeln ausgestattete High-Speed-Regalbediengeräte die an den Puffer angekoppelten Bereitstellbahnen mit Versandeinheiten. Zentrale Innovation ist, dass aufgrund der patentierten Witron-Technik auf derselben Versandbahn sowohl Europaletten als auch Rollcontainer gleichzeitig und im Mischbetrieb transportiert werden können. IT-gesteuert und just in time zur Auslieferung werden sämtliche Landungsträger – sortiert nach Touren oder sogar schon nach Filialen und dazu noch in der optimalen Lkw-Beladereihenfolge – für den Verlader auf den Versandbahnen bereit gestellt.

Ladungsträger werden tourenoptimiert in den Lkw verladen

Jedem aktuell zu beladenden Lkw sind flexibel definierte Versandbahnen zugeteilt. Die Verladung der Versandeinheiten auf dem Lkw erfolgt manuell. Eine vorausgehende konventionelle Bereitstellung in der Versandvorzone ist nicht mehr notwendig, da die Ladungsträger tourenoptimiert und reihenfolgegerecht direkt von der Versandbahn in den Lkw verladen werden. Die sehr kurze Wegstrecke zwischen Warenausgangspuffer und Verladetor erhöht die Verladeleistung zusätzlich.

Aber die modulare Konzeption des Puffers hat noch weitere Vorzüge: So können beispielsweise die einzelnen Module in verschieden geführte Temperaturbereiche eingeteilt werden. Die Lagerung von unterschiedlichsten Produkten, wie Trockensortiment, Frischeprodukte, Molkereiprodukte, Obst oder Gemüse und sogar Tiefkühlartikel, im selben Versandpuffer ist daher problemlos möglich. Separate Warenausgangsbereiche für jeden Temperaturbereich – aufgestellt in die Fläche – gehören der Vergangenheit an.

Als Option gibt es für jeden Lkw-Typ ein Softwaremodul

Des Weiteren wird durch ein optionales Witron-Softwaremodul für jeden Lkw-Typ eine exakte Stauraumoptimierung durchgeführt. In den Witron-Kommissioniersystemen sind die Stammdaten aller Artikel genau bekannt (Länge, Breite, Höhe, Volumen, Gewicht). Auf Grundlage dieser Daten werden anhand einer Schlichtmatrix die Kundenaufträge auf Paletten oder Rollcoontainern automatisiert kommissioniert. Folglich kennt das IT-System auch die exakten Mengen, Gewichte beziehungsweise das Ladevolumen jedes Kundenauftrages inklusive Ladungsträger.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 34112320)