Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Krauss-Maffei

Mehr Durchblick bei der Planung von Spritzgießprozessen

| Redakteur: Peter Königsreuther

Mehr Transparenz in der Fertigung von Kunststoffteilen: Mit dem neuen MES-System Maxecution unterstützt Krauss-Maffei seine Kunden nachhaltig auf dem Weg in eine digitale, papierlose Produktionsplanung.
Mehr Transparenz in der Fertigung von Kunststoffteilen: Mit dem neuen MES-System Maxecution unterstützt Krauss-Maffei seine Kunden nachhaltig auf dem Weg in eine digitale, papierlose Produktionsplanung. (Bild: Krauss-Maffei)

Im Rahmen der Chinaplas 2018 fokussiert sich Krauss-Maffei auf die digitale Zukunft des Spritzgießens. Ein Highlight sei das neue MES-System Maxecution, das die Produktionsplanung sicherer und transparenter mache. Halle 2 am Stand T01.

Ein Highlight auf dem Krauss-Maffei-Messestand heißt Maxecution. Dabei handelt es sich um ein speziell auf die Bedürfnisse kleiner und mittlerer Spritzgießunternehmen zugeschnittenes Manufacturing Execution System (MES). „Das neue Maxecution, das wir auf der Chinaplas erstmalig unseren Kunden in China präsentieren, schafft mehr Transparenz in der Produktion durch Produktivitätskennzahlen, wie beispielsweise zur Gesamtanlageneffizienz, zum Werkzeug- und Ressourcenmanagement oder zu Maschinen- und Ausschussstatistiken“, erläutert Wittgrebe,Vice President Sales Injection Molding Machine Department bei Krauss-Maffei China.

MES-Performance hilft bei der Kunststoffverarbeitung

Das neue Maxecution der Münchener basiere auf dem marktbekannten MES „Hydra“ des Mosbacher MES-Anbieters MPDV Mikrolab (MPDV) und werde in drei Ausbaustufen angeboten. So kann der Kunde bedarfsgerecht entscheiden, wie viel Funktionalitäten eines MES er individuell braucht, erklären die Experten. Sollte der Kunde über diese Leistungen hinaus weitere Zusatzfunktionen benötigen, so bestehe jederzeit die Möglichkeit auf Hydra von MPDV zu wechseln. „Mit Maxecution sowie durch die Zusammenarbeit mit unserem Partner MPDV unterstützen wir Anwender nachhaltig auf dem Weg in eine digitale, papierlose Produktion und bieten ihnen maßgeschneiderte Lösungen zur besseren Auslastung ihres Maschineparks sowie zur Steigerung ihrer Gesamtanlageneffektivität“, betont Wittgrebe.

Auf dem Krauss-Maffei-Messestand der Chinaplas könnten Besucher live erleben, wie Fertigungsdaten des Spritzgießprozesses erfasst und ausgewertet würden. Zudem informiere man mehrmals am Tag anhand von Kurzvorträgen über nützliche MES-Funktionen in der Kunststoffverarbeitung.

Auch China setzt auf die „Smart Factory“

Industrie 4.0 sei ein wichtiges Thema, das auch Chinas Kunststoffverarbeiter bewege. Motivation für die Umsetzung von Industrie 4.0 sind laut Krauss-Maffei die steigenden Arbeitslöhne oder auch der Wunsch nach einer lückenlosen Dokumentation und Nachverfolgung – beispielsweise in der Automobilindustrie. „Für uns ist das eine gute Gelegenheit, uns als Premiumhersteller zu positionieren, denn für Industrie 4.0 braucht es neben erstklassigen Maschinen auch die entsprechend leistungsfähige Automation, Steuerung oder auch Schnittstellen“, so Wittgrebe.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45177519 / Kunststofftechnik)

Themen-Newsletter Produktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Marktübersicht

Die Top-100 Automobilzulieferer des Jahres 2018

Das Jahr 2018 überraschte mit hohen Wachstumsraten und neuen Rekordumsätzen. Allerdings zeigten sich auch kräftige Bremsspuren: Viele Unternehmen wurden mit rückläufigen Margen konfrontiert. lesen

Dossier Maschinensicherheit 2019

Funktionale Sicherheit in allen Facetten

Ohne geht's nicht: Maschinensicherheit steht bei Konstrukteuren und Entwicklern ganz oben auf der Prioritätenliste – Hier die spannendsten Artikel der letzten Monate rund um die Funktionale Sicherheit in einem Dossier zusammengefasst. lesen