VDMA-Umfrage Mehr Praxis im Ingenieurstudium gefordert

Redakteur: Andrea Gillhuber

Die Praxis soll im Ingenieurstudium mehr Gewicht bekommen, darin sind sich Studierende und Unternehmen einig. Das ist das Ergebnis einer VDMA-Kurzumfra

Firmen zum Thema

Hartmut Rauen, stellvertretender VDMA-Hauptgeschäftsführer: „Praktika, kooperative Abschlussarbeiten und duale Studienangebote stehen bei den Unternehmen hoch im Kurs.“
Hartmut Rauen, stellvertretender VDMA-Hauptgeschäftsführer: „Praktika, kooperative Abschlussarbeiten und duale Studienangebote stehen bei den Unternehmen hoch im Kurs.“
(Bild: VDMA)

Die Praxis soll im Ingenieurstudium mehr Gewicht bekommen, darin sind sich Studierende und Unternehmen einig. Das ist das Ergebnis einer VDMA-Kurzumfrage zur „Praxisorientierung von Ingenieurabsolventen“, an der sich rund 170 Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus beteiligt haben.

Hartmut Rauen, stellvertretender VDMA-Hauptgeschäftsführer, erklärt die Umfrageergebnisse: „An erster Stelle erwarten die Unternehmen von den Ingenieurabsolventen eine solide fachliche Grundausbildung. Das heißt: Ein Mehr an Praxisorientierung setzt ein tragfähiges fachliches Fundament voraus. Darauf sollten die Studierenden dann aufsetzen: Praktika, kooperative Abschlussarbeiten und duale Studienangebote stehen bei den Unternehmen hoch im Kurs.“

Des weiteren mahnt der VDMA die Profilbildung der Hochschulen an. So müssten sie deutlicher machen, für was sie stehen, beispielsweise für Forschungskarrieren oder aber für das Ausbilden von praxisnahen Generalisten. „Lehrende und Studierende haben dann den gleichen Erwartungshintergrund, was zu mehr Studienerfolg führt. Wir in der Industrie würden von passgenau qualifizierten Absolventen profitieren. Aber jedes Studium muss auch praktische Elemente beinhalten, also das theoretische Fundament mit der Praxis vereinen. Denn die meisten Absolventen schlagen keinen wissenschaftlichen Karriereweg ein. Rund 90 % der Ingenieure arbeiten in der Wirtschaft“, unterstreicht Rauen die Forderung des Industrieverbands VDMA.

Die Kurzumfrage ist Teil der Initiative „Maschinenhaus – Campus für Ingenieurinnen und Ingenieure“, welche der Verband 2012 ins Leben gerufen hat, um dem hohen Ingenieurbedarf des Maschinen- und Anlagenbaus gerecht zu werden. Ein weiteres Ziel ist, die Lehre an den Hochschulen zu verbessern.

(ID:44971328)