Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Doppelschnecken-Extruder

Mehr Volumen fürs Compoundieren

| Redakteur: Peter Königsreuther

Sortimentserweiterung bei der Feddem GmbH & Co. KG: Neue Extruder-Baugröße mit 82 mm Schneckendurchmesser.
Bildergalerie: 1 Bild
Sortimentserweiterung bei der Feddem GmbH & Co. KG: Neue Extruder-Baugröße mit 82 mm Schneckendurchmesser. (Bild: Feddem)

Die Feddem GmbH & Co. KG, Hersteller von gleichlaufenden Doppelschneckenextrudern aus dem rheinland-pfälzischen Sinzig, hat sein FED MTS Maschinensortiment ergänzt und bietet nun von 26 bis 82 mm Schneckendurchmesser für jeden Compoundiereinsatz den passenden Extruder.

Die neue Baugröße FED 82 MTS hat ein neues, leistungsstarkes Getriebe mit einer Drehmomentdichte von über 16 Nm/cm³ sowie einer Antriebsleistung von 800 kW. Damit eignet sich dieser neue Compounder besonders zur Herstellung größerer Produktionschargen von technischen Kunststoffen; je nach Produktrezeptur ist ein Durchsatz von 2 bis 4 t/h möglich. Der konstruktive Aufbau der FED 82 MTS gleicht dem Prinzip aller anderen Maschinen aus der Produktfamilie und verfügt ebenso über knetblockfreie Schnecken für die schonende Verarbeitung von technischen Kunststoffen und zeigt dieselbe Flexibilität im Einsatz.

Individuell konfigurierbarer Compounder

Die erste Maschine der neuen Baureihe wurde kürzlich bei der Akro-Plastic GmbH in Niederzissen in Betrieb genommen. „Mit einer Verfahrenslänge von 32 L/D zeigt dieser neue Extruder sehr gute Scale-up Resultate. Auch die bisher produzierten hochverstärkten Compounds, mit einem Glasfasergehalte bis zu 50 %, haben auf dieser Maschine eine hervorragende Produktqualität“, so Thorsten Cöln, Leitung Verfahrenstechnik bei Akro.

Wie bei allen Modellen aus dem Hause Feddem lässt sich der Extruder mit entsprechendem Zubehör wie Verfahrensverlängerung, individueller Seitenbeschickung/Seitenvakuumentgasung usw. für unterschiedliche Compoundieraufgaben konfigurieren.

MM

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43548086 / Kunststofftechnik)

Themen-Newsletter Produktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Sonderausgabe elektrotechnik AUTOMATISIERUNG: Smart Factory

Vernetzung in der Fabrik? Ja bitte, aber smart und sicher!

Was sind die fünf großen Stolpersteine auf dem Weg zur smarten Produktion? Lesen Sie über Möglichkeiten, Risiken und Notwendigkeiten, die eine Smart Factory mit sich bringt: Cloud, 5G, KI, Digital Twin, Sharing Economy. lesen

Erfolgreich mit Industrie 4.0

Smart Factory

Wir zeigen, worauf es auf dem Weg zur Smart Factory ankommt. Mit Erklärungen, Praxisbeispielen und Dos and Don'ts. lesen