Suchen

Euroblech 2008

Mehr Wirtschaftlichkeit beim Gleitschleifen

| Redakteur:

Der Anlagenhersteller Otec erhöht die Wirtschaftlichkeit beim Gleitschleifen: mit Schnellwechselhaltern und der Tellerfliehkraftanlage CF 50 mit Gleitspalt und kontinuierlichem Wasserablauf, wie Geschäftsführer Helmut Gegenheimer berichtet.

Firmen zum Thema

Otec-Geschäftsführer Helmut Gegenheimer: „Der kontinuierliche Wasserablauf bei der Tellerfliehkraftanlage CF 50 sorgt für reduzierte Bearbeitungszeiten beim Gleitschleifen.“Bild: Otec
Otec-Geschäftsführer Helmut Gegenheimer: „Der kontinuierliche Wasserablauf bei der Tellerfliehkraftanlage CF 50 sorgt für reduzierte Bearbeitungszeiten beim Gleitschleifen.“Bild: Otec
( Archiv: Vogel Business Media )

Welche Neuheit zeigt Ihr Unternehmen auf der Euroblech 2008?

Gegenheimer: Als Weiterentwicklung präsentieren wir Schleppfinishanlagen der Serie DF für Stanz- und Umformwerkzeuge. Eine Neuheit ist der Wechselhalter für den schnellen und sicheren Werkzeugwechsel. Eine weitere Innovation birgt die Tellerfliehkraftanlage CF 50 mit Gleitspalt und kontinuierlichem Wasserablauf.

Mit welchen Argumenten wollen Sie damit die Besucher überzeugen?

Gegenheimer: Der Schnellwechselhalter reduziert die bisherigen Wechselzeiten und ermöglicht eine einfachere Handhabung. Der kontinuierliche Wasserablauf bei der Tellerfliehkraftanlage CF 50 sorgt für reduzierte Bearbeitungszeiten bei dünnsten Werkstücken.

Ist diese Entwicklung nicht bereits Stand der Technik?

Gegenheimer: Der bisherige Nachteil bei Gleitschleifmaschinen war, dass das Wasser nur bei Stillstand der Maschine abließen konnte. Dadurch entstand ein Wasserüberschuss im Behälter. Die Folgen sind ein niedriger Anpressdruck der Schleifkörper und damit längere Prozesszeiten. Das ist nun anders.

Otec Präzisionsfinish GmbH, Halle 13, Stand A16

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 272826)