Suchen

ITW Oberflächentechnik Mehr Wirtschaftlichkeit und Flexibilität bei Spritzpistolen und Förderpumpen

| Redakteur: Josef-Martin Kraus

ITW Oberflächentechnik, Dietzenbach, setzt in der Lackiertechnik auf mehr Wirtschaftlichkeit und Flexibilität. Das macht der Applikationsspezialist auf der Paintexpo anhand neuer Spritzpistolen und Förderpumpen deutlich, die unter dem Markennamen Devilbiss, Ransburg und Binks am Markt eingeführt wurden.

Firmen zum Thema

Elektrostatische Hochdruck-Handpistole Vector AA90 mit extrem niedrigen Gewicht,
Elektrostatische Hochdruck-Handpistole Vector AA90 mit extrem niedrigen Gewicht,
( Archiv: Vogel Business Media )

Zum Beispiel die automatischen Spritzpistolen Cobra 1 und Cobra 2 (Devilbiss) für die allgemeine Industrie. Bei diesen Entwicklungen wird die hohe Zerstäubungsqualität hervorgehoben. Außerdem verweist man auf den sekundenschnell abnehmbaren Spritzkopf aus Edelstahl, eine unabhängige Luftzufuhr für Horn-, Zerstäuber- und Steuerluft sowie die große Auswahl an Transtech-, HVLP- und konventionellen Luftkappen. Das prädestiniere die Spritzpistole für Roboter-Anwendungen, Rotationsmaschinen, Hubgeräte oder andere automatische Maschinen, heißt es.

Extrem leichte elektrostatische Hochdruck-Handpistole

Als Prästentations-Highlight im Bereich elektrostatischer Hochdruck-Handpistolen hat ITW Oberflächentechnik die Vector AA90 (Ransburg) angekündigt. Die Hochdruck-handpistole sei eine völlige Neuentwicklung: vom Handgriff bis zum Pistolenkopf. Die Besonderheiten liegen im extrem niedrigen Gewicht der Spritzpistol und der geringen Abzugskraft. Damit würden Ermüdungserscheinungen deutlich reduziert.

Ein weiterer Vorteil ergibt sich laut ITW Oberflächentechnik durch die Steuerung des Spritzbilds direkt an der Spritzpistole. Dadurch werde das Sprühergebnis optimiert. Bei der Variante mit integrierter Kaskade lässt sich auch die Hochspannung direkt an der Pistole einstellen.

Das Ergebnis spiegelt sich nach Angaben von ITW Oberflächentechnik in einer höheren Oberflächenqualität und einem nochmals verbesserten Wirkungsgrad im Vergleich zu anderen Produkten wider. Als Klassik- und Kaskaden-Ausführung ist die Spritzpistole für die Applikation von Lösemittel- und Wasserlacken geeignet.

Niederdruckpumpe für niedrige und mittlere Förderleistung

Für die Lackversorgung von Spritzpistolen und Umlaufsystemen hat ITW Oberflächentechnik die Niederdruckpumpe LP10/4 (Binks) entwickelt. Diese luftbetriebene Kolbenpumpe ist für niedrige bis mittlere Förderleistung mit einem Übersetzungsverhältnis von 4,3 zu 1 ausgelegt. Wesentliche Vorteile der Pumpe lägen in der einfachen Handhabung, der hohen Zuverlässigkeit und der leichten Reinigung.

Zylinder und Kolben bestehen aus beschichtetem Edelstahl. Damit sei die Förderpumpe nicht nur für Wasserlacken, sondern für fast alle gängigen Spritzmaterialien geeignet.

ITW Oberflächentechnik GmbH & Co. KG auf der Paintexpo 2008: Halle 3, Stand 3311

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 241206)