Godesys 5.6 Release 2 Mehrsprachiges Rechnungswesen im ERP-System

Redakteur: Robert Horn

Der ERP-Anbieter Godesys hat seiner ERP-Lösung ein Update spendiert. Damit implementiert der Hersteller unter anderem englische Übersetzungen für die Finanzbuchhaltung und internationalen Zahlungsverkehr nach ISO-Standard.

Firmen zum Thema

Godesys hat der neuen Version seines ERP-Systems zahlreiche Neuerungen spendiert.
Godesys hat der neuen Version seines ERP-Systems zahlreiche Neuerungen spendiert.
(Bild: Godesys)

Das neue Release 2 der ERP-Software Godesys ERP 5.6 beinhaltet zahlreiche Erweiterungen und Funktionen, die Anwender dabei unterstützen sollen, Arbeitsprozesse zusammenzuführen und das meiste aus ihren Daten herauszuholen, so dass Kunden von optimalen Erlebnissen profitieren.

So gibt es beispielsweise native Apps für Apple- und Android-Geräte. Ein optimiertes Userinterface erleichtert die Bedienung. Mit dem Mobile-Client können Anwender im Außendienst und beim Kundentermin via Smartphone auf alle relevanten Anwendungen zugreifen und automatisch ihre Einsatzzeiten erfassen.

Bildergalerie

Rechnungswesen international

Das Release 2 von Godesys ERP kommt dem nach Herstellerangaben wachsenden Bedarf eines mehrsprachigen Rechnungswesens nach. Die neue Version bietet nun die Literale für eine englische Übersetzung der Finanzbuchhaltung. Auch der internationale Zahlungsverkehr nach ISO 20022 Standard wurde implementiert. Damit globale Prozesse stets sicher und verlässlich sind, garantiert Godesys außerdem einen Abgleich mit Sanktionslisten nebst Adressvergleich im Standard.

Eine weitere Funktion, die der Datentransparenz zugute kommt, ist die Nachverfolgung von Angebots- und Auftragsveränderungen dank neuer Auftragshistorie. Ließ sich zuvor nicht im Nachhinein bestimmen, wer wann was in einem Angebot oder Auftrag geändert hat, gibt es nun eine übersichtliche Nachverfolgung.

Schützenhilfe für den Außendienst

Kunden wollen sich an allen Touchpoints der Customer Journey verstanden und gut beraten wissen. Dies setzt einen guten Außendienst voraus und Mitarbeiter, die stets alle für sie wichtigen Daten vorliegen haben.

Godesys hat deshalb die Portallösung erweitert – vor allem im Bereich „Aufträge“. Anwender können Aufträge nun nicht nur direkt erfassen, sondern auch steuern und nachbereiten. Ein Beispiel: Das neue Release ermöglicht einen Freigabeprozess zwischen Außendienst und Vorgesetztem, der sich geräteübergreifend steuern lässt. Die Verknüpfung unstrukturierter und strukturierter Informationen, sogar mit Dokumentenanhang, verbessert die Prozesseffizienz zusätzlich. So lassen sich etwa im Produktionsumfeld in Godesys ERP nun im Produktionsauftrag Werkzeuge hinterlegen oder zuweisen, die in der Werkzeugverwaltung überwacht werden.

  • Handelsspezifische Erweiterungen

In der neuen Software-Version wurden Dispositionsprozesse auf Hintergrund-Verarbeitung umgestellt. So lassen sich laut Hersteller große Datenmengen effizient verarbeiten und nach individuellen Reichweitenformeln disponieren. Zudem können User geplante Zugänge von Waren – egal ob aus Shipments, Retouren oder regulär geplanten Wareneingängen – fest auf einzelne Aufträge reservieren.

Auch eine Umbuchung trotz Reservierung ist möglich, was etwa die effektive Nutzung von Lagerorten optimiert. Die Software-Erweiterung gestattet auch das zentrale Management eines Artikelstamms über alle Mandanten. So lassen sich spezifische Teile der Stammdaten einheitlich verwalten. Andere Informationen wie Preise, Lagerorte oder einzelne Produktbeschreibungen können mandantenabhängig bearbeitet werden. Dies erleichtert das Produktdatenmanagement auch bei Nutzung unterschiedlicher Kanäle.

„Godesys bietet ERP für kundenorientierte Unternehmen. Dieser Anspruch setzt voraus, dass wir stets mit dem Ohr am Puls der Zeit sind, um zu erfahren, wie wir Anwender noch besser unterstützen können. Die neuen Funktionen im Release 2 sind entstanden, um Prozesseffizienz, Kundenorientierung und Usability auf ein neues Level zu heben. Dieses Vorhaben ist gut gelungen, wovon wir Kunden und Interessierte gerne überzeugen“, erklärt Godelef Kühl, Gründer und Vorstandsvorsitzender der Godesys AG.

(ID:44684264)