Suchen

EMO Hannover 2019

MES-System unterstützt bei Fertigungsstrategien

| Redakteur: Nadine Schweitzer

Ein MES-System will mit einer speziellen Bedienerführung dem Personal helfen, seine Kompetenzen in Fertigungsentscheidungen einzubringen.

Firmen zum Thema

Die Touchbedienung soll es dem Personal leichter machen, seine Kompetenzen in das Fertigungsmanagement einzubringen.
Die Touchbedienung soll es dem Personal leichter machen, seine Kompetenzen in das Fertigungsmanagement einzubringen.
(Bild: Geovision (Carroux))

Das von Geovision, dem aus der Fertigung hervorgegangenen Softwarehaus, vorgestellte System MES pro Suite soll dem Unternehmen zufolge wie kaum eine andere MES-Lösung alle notwendigen Informationen vernetzen, um Prozesse zu verbessern und vor allem das Personal bei Fertigungsentscheidungen zu unterstützen.

In exemplarischer Weise verwirklicht worden sei dieses Motiv durch die Neugestaltung des BDE-Moduls für die Touchbedienung, heißt es. Neue technische Features sollen für mehr Übersicht, Flexibilität und Benutzerfreundlichkeit sorgen und die Sichtweise des Personals in den Mittelpunkt stellen. Die Maschinenbediener können und sollen laut Geovision ihr Fachwissen bei der Entwicklung von Fertigungsstrategien ausdrücklich einbringen.

Unterstützt wird das Personal durch eine speziell modellierte Maschinenkommunikation, die Zykluszeiten und Stückzahlen direkt aus den Steuerungen bezieht und den Aufträgen zuordnet. Umfassende Auswertungsmöglichkeiten liefern Hinweise und Ansätze für Verbesserungen. Störfaktoren, Rüst- und Werkzeugwechselzeiten oder fehlendes Material würden dabei sichtbar und könnten eliminiert werden.

Die direkte Vernetzung mit den Werkzeugmaschinen erlaube eine wesentlich genauere Planung und Kalkulation als sonst üblich, heißt es.

Geovision GmbH & Co. KG auf der EMO Hannover 2019, Halle 9, Stand H01.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46130293)